+
Simon Schempp verlor den Endspurt.

Auf der Ziellinie geschlagen

Deutsche Biathlon-Staffel in Oslo auf Rang zwei

Oslo - Die deutschen Biathleten haben den ersten Staffelsieg seit vier Jahren knapp verpasst. Zum Abschluss des Weltcups in Oslo fehlte nur ein Wimpernschlag zum Sieg.

Erik Lesser, Andreas Birnbacher, Arnd Peiffer und Simon Schempp mussten sich im Schlussspurt Russland um 0,2 Sekunden geschlagen geben. Die Deutschen leisteten sich sechs Nachlader, während die Russen sogar eine Strafrunde kompensierten. Rang drei ging an Österreich.

Schempp ging zwar als Führender auf die Zielgerade. Aber wie bei den Olympischen Spielen in Sotschi zog Anton Schipulin im packenden Schlussspurt an Schempp vorbei. Dennoch untermauerten die Deutschen ihre Anwartschaft auf eine WM-Medaille.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Pistenwechsel: Neureuther „zuversichtlich“ für weitere Rennen

Val d'Isère - Nach einem enttäuschenden 16. Platz beim ersten Riesenslalom der Weltcup-Saison ist das deutsche Ski-Ass Felix Neureuther für die folgenden Rennen …
Nach Pistenwechsel: Neureuther „zuversichtlich“ für weitere Rennen

Olympia-Bewerbung? Studie soll bei Entscheidung helfen

Innsbruck - Eine Machbarkeitsstudie soll Tirol bei der Entscheidung über eine Bewerbung von Innsbruck für die Olympischen Winterspiele 2026 helfen.
Olympia-Bewerbung? Studie soll bei Entscheidung helfen

Mittermüller: „Die Sehne eines Toten rettete mich”

München - Snowboarderin Silvia Mittermüller ist verletzungsgeplagt wie kaum eine andere Athletin. Jetzt aber half ihr die Schienbeinsehne eines Toten oder besser gesagt …
Mittermüller: „Die Sehne eines Toten rettete mich”

So schnitt Rebensburg beim ersten Super-G der Saison ab

Lake Louise - Ski-Rennläuferin Viktoria Rebensburg hat beim ersten Super-G der Saison im kanadischen Lake Louise einen ordentlichen sechsten Rang belegt.
So schnitt Rebensburg beim ersten Super-G der Saison ab

Kommentare