+
Die Olympiasiegerin Gisin bei ihrem letzten Rennen in Méribel.

Dominique Gisin beendet Karriere als Skirennfahrerin

Méribel - Die Schweizer Abfahrts-Olympiasiegerin Dominique Gisin beendet ihre Karriere als Skirennfahrerin.

„Ich habe mir im Sommer und im Herbst Gedanken über mein Karriereende gemacht. Es war schwieriger geworden, mich für das Konditionstraining zu motivieren“, sagte die 29-Jährige am Donnerstag im französischen Méribel.

Die Olympiasiegerin von Sotschi 2014 und die WM-Vierte von 2011 gehörte seit der Saison 2006/07 dem Schweizer Weltcupteam an und fuhr dort insgesamt drei Siege ein. Bei den Olympischen Spielen im vergangenen Jahr gelang ihr schließlich der große Coup, als sie zeitgleich mit der Slowenin Tina Maze die Goldmedaille holte. Gisin kündigte an, ihr Physik-Studium wieder aufnehmen zu wollen und eine Ausbildung zur Pilotin zu absolvieren.

Auch Teamkollege Didier Défago erklärte offiziell seinen Rücktritt. Bei ihm war schon seit Längerem klar gewesen, dass er seine Karriere zum Saisonende beendet. Der Speedspezialist war noch am Vortag bei seiner letzten Abfahrt im Weltcup-Finale in Méribel auf Rang zwei gefahren. Der 37-Jährige hatte bei Olympia 2010 in Vancouver Abfahrts-Gold geholt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Biathletin Dahlmeier gewinnt auch Verfolgung von Pokljuka

Pokljuka - Laura Dahlmeier (Partenkirchen) bleibt im Biathlon-Weltcup das Maß der Dinge. Einen Tag nach ihrem Erfolg im Sprint triumphierte die Gesamtweltcup-Führende in …
Biathletin Dahlmeier gewinnt auch Verfolgung von Pokljuka

„Tag zum Vergessen“ für Ski-Ass Rebensburg - Nur 23. im Riesenslalom 

Sestriere - Viktoria Rebensburg ist nach ihrem Comeback weiter auf der Suche nach Form und Selbstvertrauen. In Sestriere wurde sie in ihren Spezialdisziplin Riesenslalom …
„Tag zum Vergessen“ für Ski-Ass Rebensburg - Nur 23. im Riesenslalom 

Deutsche Riesenslalom-Fahrer verpassen Podest

Val d'Isère - In Val d'Isère hatten Felix Neureuther und vor allem Stefan Luitz beste Chancen auf das Podium - dann aber patzten beide im zweiten Lauf des Riesenslaloms.
Deutsche Riesenslalom-Fahrer verpassen Podest

Fourcade holt vierten Saisonsieg - Schempp Fünfter

Pokljuka - Auch ohne Podestplatz in den Einzelrennen war Männer-Bundestrainer Mark Kirchner mit seinen Biathleten zufrieden. Erneut trumpfte Martin Fourcade in Pokljuka …
Fourcade holt vierten Saisonsieg - Schempp Fünfter

Kommentare