+
Francesco Friedrich ist im Viererbob mit einem furiosen zweiten Lauf noch von Rang fünf auf Platz drei gefahren

Zweierbob-Europameister

Friedrich EM-Dritter im Viererbob

La Plagne - Zweierbob-Europameister Francesco Friedrich ist im Viererbob mit einem furiosen zweiten Lauf noch von Rang fünf auf Platz drei gefahren.

Beim parallel ausgetragenen Weltcup in La Plagne hatte der Oberbärenburger am Sonntag nach zwei Durchgängen 0,52 Sekunden Rückstand auf den Letten Oskars Melbardis, der erstmals den EM-Titel gewann. Zweiter wurde der Russe Alexander Kasjanow.

Im kleinen Schlitten hatte Friedrich den Weltcup-Führenden Melbardis noch bezwungen. Doch im ersten Durchgang leistete sich der Sachse mit seiner Viererbob-Crew einen Fehler beim Einsteigen und verlor wichtige Hundertstelsekunden. Im zweiten Durchgang glänzte der Zweierbob-Weltmeister mit Laufbestzeit. Viererbob-Weltmeister Maximilian Arndt aus Oberhof kam mit fast einer Sekunde Rückstand nur auf Rang fünf hinter dem Riesaer Nico Walther.

Im Zweierbob am Samstag feierte Friedrich mit Anschieber Martin Grothkopp seinen ersten EM-Titel. Dritter hinter Melbardis wurde der Schweizer Rico Peter. Bei den Frauen gab es einen deutschen Dreifacherfolg. Die Erfurterin Anja Schneiderheinze siegte vor der Oberbärenburgerin Cathleen Martini und der Oberhoferin Stefanie Szczurek.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kombination: Frenzel und Rydzek führen DSV-Staffel zum Sieg

Lillehammer - Das DSV-Team hat den Weltcup im norwegischen Lillehammer für sich entschieden. Den Vorsprung nach dem Springen brachte die Staffel um Olympiasieger Eric …
Kombination: Frenzel und Rydzek führen DSV-Staffel zum Sieg

Skilanglauf: Deutsche Langläufer beim Sprint-Weltcup chancenlos

Lillehammer - Die deutschen Skilangläufer sind im Sprint noch nicht richtig in Tritt. Sandra Ringwald und Sebastian Eisenlauer überstanden die Qualifikation, schieden …
Skilanglauf: Deutsche Langläufer beim Sprint-Weltcup chancenlos

Ski-Alpin: König Svindal ist wieder da - Sander startet gut

Val d'Isère - Aksel Lund Svindal zeigt bei seinem Comeback im alpinen Weltcup eine beeindruckende Leistung und wird Zweiter. Auch Andreas Sander startet vielversprechend …
Ski-Alpin: König Svindal ist wieder da - Sander startet gut

Blickpunkt Pyeongchang

Zurzeit sind die deutschen Schlittensportler in Nordamerika im Einsatz, doch der wichtigste Termin der Weltcup-Saison steht ganz am Ende an. Dann lernen die Athleten die …
Blickpunkt Pyeongchang

Kommentare