+
Andreas Koflers Goldträume sind schon vor Olympia höchstwahrscheinlich geplatzt

Kofler in Oberstdorf schwer gestürzt

Oberstdorf - Der österreichische Skispringer Andreas Kofler ist im Probedurchgang für das Weltcup-Skifliegen in Oberstdorf schwer gestürzt. Er wurde mit dem Hubschrauber abtransportiert.

Der Sieger der Vierschanzentournee und Olympia-Mitfavorit verpatzte am Sonntag die Landung und wurde mit dem Hubschrauber abtransportiert.

Nach ersten Informationen von Österreichs Cheftrainer Alexander Pointner soll es sich möglicherweise um starke Prellungen im Rücken und Wadenbereich handeln. Näheres könne man aber erst nach den Untersuchungen in der Klinik sagen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freund abgeschlagen: DSV-Adler fliegen an Podest vorbei

Lillehammer - Die deutschen Skispringer um Weltmeister Severin Freund (Rastbüchl) sind beim ersten Weltcup-Wettbewerb in Lillehammer erneut deutlich am Podest …
Freund abgeschlagen: DSV-Adler fliegen an Podest vorbei

Biathletin Dahlmeier gewinnt auch Verfolgung von Pokljuka

Pokljuka - Laura Dahlmeier (Partenkirchen) bleibt im Biathlon-Weltcup das Maß der Dinge. Einen Tag nach ihrem Erfolg im Sprint triumphierte die Gesamtweltcup-Führende in …
Biathletin Dahlmeier gewinnt auch Verfolgung von Pokljuka

„Tag zum Vergessen“ für Ski-Ass Rebensburg - Nur 23. im Riesenslalom 

Sestriere - Viktoria Rebensburg ist nach ihrem Comeback weiter auf der Suche nach Form und Selbstvertrauen. In Sestriere wurde sie in ihren Spezialdisziplin Riesenslalom …
„Tag zum Vergessen“ für Ski-Ass Rebensburg - Nur 23. im Riesenslalom 

Deutsche Riesenslalom-Fahrer verpassen Podest

Val d'Isère - In Val d'Isère hatten Felix Neureuther und vor allem Stefan Luitz beste Chancen auf das Podium - dann aber patzten beide im zweiten Lauf des Riesenslaloms.
Deutsche Riesenslalom-Fahrer verpassen Podest

Kommentare