+
Miriam Gössner schrammt knapp an einer WM-Medaille vorbei.

Bronze um 0,5 Sekunden verpasst

Miriam Gössner verpasst WM-Medaille knapp

Val di Fiemme  - Miriam Gössner hat die erste deutsche Einzel-WM-Medaille im Skilanglauf nach zehn Jahren um Haaresbreite verpasst.

Die Biathletin kam am Dienstag bei den nordischen Titelkämpfen in Val di Fiemme auf Rang vier und verfehlte Bronze nur um 0,5 Sekunden. Diesen Platz holte sich die Russin Julia Tschekalewa. Gössner hatte über 10 Kilometer im freien Stil 32,2 Sekunden Rückstand auf die neue Weltmeisterin Therese Johaug aus Norwegen, die in 25:23,4 Minuten gewann. Damit entthronte sie ihre Teamkollegin Marit Björgen, die 10,2 Sekunden Rückstand hatte und Zweite wurde. Katrin Zeller aus Oberstdorf belegte den elften Platz.

Wintersport ist sexy! Die schönsten Athletinnen der Welt

Wintersport ist sexy! Die schönsten Athletinnen der Welt

dpa

Meistgelesene Artikel

Biathlon: Preuß bei Windlotterie im Sprint auf Rang sechs

Canmore - Die deutschen Biathletinnen haben zum Auftakt des Weltcups im kanadischen Canmore die Podestplätze knapp verpasst.
Biathlon: Preuß bei Windlotterie im Sprint auf Rang sechs

Rebensburg will Vonn in Garmisch angreifen

Garmisch - Viktoria Rebensburg will ihre Form auch in Garmisch unter Beweis stellen. Beim Heim-Weltcup war ihr noch kein Spitzenrang gelungen. Am Wochenende gilt es …
Rebensburg will Vonn in Garmisch angreifen

Rebensburg „paniert“ sogar Toni Polster

Garmisch-Partenkirchen – Rebensburg kommt in Fahrt und will ihren „Schwung in die Speedrennen mitnehmen“. Ganz nebenbei "paniert" sie mal eben Toni Polster.
Rebensburg „paniert“ sogar Toni Polster

Rebensburg in guter Verfassung

Garmisch-Partenkirchen - Viktoria Rebensburg zeigt der Konkurrenz, dass sie beim Weltcup-Rennen in Garmisch-Partenkirchen mit ihr rechnen muss. Im Abfahrtstraining fuhr …
Rebensburg in guter Verfassung