+
Markus Wasmeier hört als TV-Experte der ARD auf.

"Habe noch viele Projekte"

Wasmeier und ARD beenden Zusammenarbeit

Schliersee - Markus Wasmeier ist nicht mehr länger Ski-Experte der ARD. Er wolle sich nun anderen Projekten widmen.

Doppel-Olympiasieger Markus Wasmeier hat seine Arbeit als Ski-Experte für die ARD nach 20 Jahren beendet. „Ich habe noch viel vor, viele Ideen und Projekte, und jetzt ist wahrscheinlich der beste Zeitpunkt“, wurde der 51-Jährige in einer Mitteilung seines Unternehmens am Donnerstag zitiert. „Derzeit arbeite ich bereits an einem neuen Fernsehformat.“ Er werde auch künftig als Wintersport-Experte „über die Geschehnisse im Skisport berichten“.

Seit 1994 analysierte Wasmeier für den öffentlich-rechtlichen Sender Alpin-Rennen bei Olympischen Spielen, Weltmeisterschaften und im Weltcup.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dahlmeier siegt erneut - Schempp meldet sich zurück

Pokljuka - Laura Dahlmeier und Martin Fourcade heißen die Gewinner des ersten Biathlon-Tages in Pokljuka. Auch Simon Schempp überzeugt im Sprint auf der hügeligen …
Dahlmeier siegt erneut - Schempp meldet sich zurück

Nach Pistenwechsel: Neureuther „zuversichtlich“ für weitere Rennen

Val d'Isère - Nach einem enttäuschenden 16. Platz beim ersten Riesenslalom der Weltcup-Saison ist das deutsche Ski-Ass Felix Neureuther für die folgenden Rennen …
Nach Pistenwechsel: Neureuther „zuversichtlich“ für weitere Rennen

Olympia-Bewerbung? Studie soll bei Entscheidung helfen

Innsbruck - Eine Machbarkeitsstudie soll Tirol bei der Entscheidung über eine Bewerbung von Innsbruck für die Olympischen Winterspiele 2026 helfen.
Olympia-Bewerbung? Studie soll bei Entscheidung helfen

Mittermüller: „Die Sehne eines Toten rettete mich”

München - Snowboarderin Silvia Mittermüller ist verletzungsgeplagt wie kaum eine andere Athletin. Jetzt aber half ihr die Schienbeinsehne eines Toten oder besser gesagt …
Mittermüller: „Die Sehne eines Toten rettete mich”

Kommentare