+
Tina Hermann ist enttäuscht.

"Das schmerzt"

Skeleton: Hermann verpasst Podest in Lake Placid

Lake Placid, 08.Januar (SID) - Die deutschen Skeleton-Pilotinnen haben beim ersten Auswärts-Weltcup der Saison nicht an ihre Erfolge der ersten drei Rennen angeknüpft.

Im amerikanischen Lake Placid verpasste die deutsche Meisterin Tina Hermann (Königssee) am Freitag das Podest als Vierte um fast sechs Zehntelsekunden. Beim ersten Sieg der US-Pilotin Anne O'Shea landete Vizeweltmeisterin Jacqueline Lölling (RSG Hochsauerland) als zweitbeste Deutsche auf dem achten Platz.

Marina Gilardoni (Schweiz) belegte beim vierten Weltcup der Saison den zweiten Platz vor der Britin Laura Deas. Sophia Griebel (Suhl) musste sich mit Rang 15 begnügen, Hermann verteidigte ihre Führung im Gesamtweltcup. Die 23-Jährige, die zuletzt die beiden Weltcups in Winterberg und am Königssee gewonnen hatte, brachte sich am Freitag schon mit einem schwachen ersten Lauf um die Chancen aufs Treppchen.

„Das schmerzt, der erste Durchgang war eine Katastrophe“, sagte Hermann in der ARD: „Da habe ich mich richtig abgeschossen.“ Lölling, die in diesem Winter schon dreimal auf dem Podest stand, war ebenfalls „mit den Fahrten nicht ganz zufrieden. Aber ein Top-10-Ergebnis bei meinem ersten Rennen in Lake Placid ist schon okay.“

SID

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dahlmeier siegt erneut - Schempp meldet sich zurück

Pokljuka - Laura Dahlmeier und Martin Fourcade heißen die Gewinner des ersten Biathlon-Tages in Pokljuka. Auch Simon Schempp überzeugt im Sprint auf der hügeligen …
Dahlmeier siegt erneut - Schempp meldet sich zurück

Nach Pistenwechsel: Neureuther „zuversichtlich“ für weitere Rennen

Val d'Isère - Nach einem enttäuschenden 16. Platz beim ersten Riesenslalom der Weltcup-Saison ist das deutsche Ski-Ass Felix Neureuther für die folgenden Rennen …
Nach Pistenwechsel: Neureuther „zuversichtlich“ für weitere Rennen

Olympia-Bewerbung? Studie soll bei Entscheidung helfen

Innsbruck - Eine Machbarkeitsstudie soll Tirol bei der Entscheidung über eine Bewerbung von Innsbruck für die Olympischen Winterspiele 2026 helfen.
Olympia-Bewerbung? Studie soll bei Entscheidung helfen

Mittermüller: „Die Sehne eines Toten rettete mich”

München - Snowboarderin Silvia Mittermüller ist verletzungsgeplagt wie kaum eine andere Athletin. Jetzt aber half ihr die Schienbeinsehne eines Toten oder besser gesagt …
Mittermüller: „Die Sehne eines Toten rettete mich”

Kommentare