Karl Geiger hat mit Rang zwei in Lahti seinen ersten Podestplatz geholt. Foto: Fredrik von Erichsen
+
Karl Geiger hat mit Rang zwei in Lahti seinen ersten Podestplatz geholt. Foto: Fredrik von Erichsen

Österreicher Hayböck siegt

Skispringer Geiger bejubelt ersten Podestplatz

Lahti - Karl Geiger hat mit dem ersten Podestplatz seiner Karriere für eine Skisprung-Sensation beim Weltcup in Lahti gesorgt.

Der 23 Jahre alte Bayer sprang mit 96 und 99,5 Metern völlig überraschend auf Rang zwei und düpierte damit fast die gesamte Weltelite. Lediglich der Österreicher Michael Hayböck, der mit 98,5 und 100 Metern souverän siegte, lag vor Geiger. Dritter wurde der Japaner Taku Takeuchi.

Severin Freund belegte mit 91 und 95,5 Metern den fünften Platz. Sechster wurde Andreas Wank. Weltcup-Dominator Peter Prevc aus Slowenien landete nur auf Rang neun. Von den deutschen Springern überzeugten bei dem wegen starken Windes von der Großschanze auf den kleinen Bakken verlegten Wettbewerb auch Stephan Leyhe als Zwölfter, Andreas Wellinger auf Rang 13 und Markus Eisenbichler als 18. Lediglich Richard Freitag enttäuschte auf Platz 29.

Kommentare