+
Richard Freitag kehrt in den Skisprung-Weltcup zurück.

13 Deutsche starten bei Tournee

Skisprung-Weltcup: Freitag kehrt zurück

Planegg - Richard Freitag hat seinen grippalen Infekt auskuriert und kehrt in den Skisprung-Weltcup zurück. Das gab der Deutsche Skiverband (DSV) am Mittwoch bekannt.

Freitag wird bei den beiden Springen am Samstag und Sonntag im schweizerischen Engelberg versuchen, seine Form zu verbessern. Neu im Team in der Schweiz ist Stephan Leye, der Karl Geiger ersetzen wird.

"Stephan hat zuletzt mit einem Sieg, einem dritten und einem vierten Platz im Continentalcup überzeugt und den Quotenplatz für die kommende Weltcup-Periode abgesichert", sagte Bundestrainer Werner Schuster. "Somit können wir bei der Tournee inklusive unserer nationalen Gruppe dreizehn Springer stellen. Stephan bekommt daher in Engelberg die Chance, sich im Weltcup zu beweisen." Geiger werde bei der Vierschanzentournee wieder starten.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dahlmeier siegt erneut - Schempp meldet sich zurück

Pokljuka - Laura Dahlmeier und Martin Fourcade heißen die Gewinner des ersten Biathlon-Tages in Pokljuka. Auch Simon Schempp überzeugt im Sprint auf der hügeligen …
Dahlmeier siegt erneut - Schempp meldet sich zurück

Nach Pistenwechsel: Neureuther „zuversichtlich“ für weitere Rennen

Val d'Isère - Nach einem enttäuschenden 16. Platz beim ersten Riesenslalom der Weltcup-Saison ist das deutsche Ski-Ass Felix Neureuther für die folgenden Rennen …
Nach Pistenwechsel: Neureuther „zuversichtlich“ für weitere Rennen

Olympia-Bewerbung? Studie soll bei Entscheidung helfen

Innsbruck - Eine Machbarkeitsstudie soll Tirol bei der Entscheidung über eine Bewerbung von Innsbruck für die Olympischen Winterspiele 2026 helfen.
Olympia-Bewerbung? Studie soll bei Entscheidung helfen

Mittermüller: „Die Sehne eines Toten rettete mich”

München - Snowboarderin Silvia Mittermüller ist verletzungsgeplagt wie kaum eine andere Athletin. Jetzt aber half ihr die Schienbeinsehne eines Toten oder besser gesagt …
Mittermüller: „Die Sehne eines Toten rettete mich”

Kommentare