Torrichter stirbt in Madonna di Campiglio

Todesdrama bei Weltcup-Slalom der Männer

Madonna di Campiglio - Todesfall beim Weltcup-Slalom der Männer im italienischen Madonna di Campiglio: Kurz nach Beginn des ersten Durchgangs ist ein Torrichter verstorben.

Er erlitt einen Herzinfarkt. Für den Mann, einen 70 Jahre alten Skilehrer aus dem Veranstaltungsort, kam trotz umgehender Wiederbelebungsversuchen am Rande der Piste jede Hilfe zu spät. Das Rennen war nach acht Startern für eine Viertelstunde unterbrochen worden.

SID

Rubriklistenbild: © ap

Meistgelesene Artikel

Mixed-Staffel in Canmore: Deutsche Biathleten siegen

Canmore - Die deutschen Biathleten haben den Weltcup in Canmore mit einem Sieg beendet. In der Mixed-Staffel holten Hildebrand, Preuß, Peiffer und Schempp den insgesamt …
Mixed-Staffel in Canmore: Deutsche Biathleten siegen

Keine Schanze in Sicht: Nebel verhindert Revanche

Oslo - Die deutschen Skispringer erleben in Oslo ein Weltcup-Wochenende zum Vergessen. Nach dem vierten Platz im Teamwettbewerb verhindert dichter Nebel das …
Keine Schanze in Sicht: Nebel verhindert Revanche

In Garmisch: Rebensburg zweite im Super-G

Garmisch-Partenkirchen - Viktoria Rebensburg bestätigte in Garmisch-Partenkirchen ihre bärenstarke Form. Nach Rang drei in der Abfahrt belegte sie am Sonntag im Super-G …
In Garmisch: Rebensburg zweite im Super-G

Loch und Wendl/Arlt auch beim Weltcup in Sotschi vorn

Sotschi - Die deutschen Rennrodler haben zumindest bei den Männern ihre Dominanz im Weltcup bestätigt. Felix Loch und die Doppelsitzer Tobias Wendl/Tobias Arlt waren …
Loch und Wendl/Arlt auch beim Weltcup in Sotschi vorn