+
Paul Frielinghaus (links) und Claus Theo Gärtner steigen bei "Ein Fall für zwei" aus.

"Ein Fall für zwei": Letzte Klappe fällt

Mainz - Noch in diesen Tagen werden die Dreharbeiten zu "Ein Fall für zwei" eingestellt. Für die Zeit nach der Erfolgsserie hat Hauptdarsteller Claus Theo Gärtner große Pläne.

Zum letzten Mal fällt an diesem Donnerstag (9. August) die Klappe für eines der beliebtesten Krimi-Duos des deutschen Fernsehens: Nach 300 Folgen ist nach Angaben des ZDF Schluss für die Krimiserie “Ein Fall für zwei“. Der Sender stellt die Serie ein, denn die beiden Hauptdarsteller Claus Theo Gärtner und Paul Frielinghaus steigen aus.

Zum Abschluss der Dreharbeiten schlüpften die beiden ein letztes Mal in ihre Rollen als Privatdetektiv Josef Matula und Strafverteidiger Markus Lessing. Das Darsteller-Duo hatte seine Entscheidung gemeinsam gefällt und den Ausstieg bereits Ende des vergangenen Jahres verkündet.

Das sind die beliebtesten Showmaster

Das sind die beliebtesten Showmaster

Das 69 Jahre alte TV-Urgestein Gärtner (Matula) will nach früheren Angaben eine längere Pause einlegen und eine große Tour mit dem Wohnmobil unternehmen. “Ich höre auf, weil ich etwas Neues mache. Das erste ist, dass ich eine Reise mache ein Jahr lang auf der Transamericana von Argentinien und Chile über Mittelamerika bis nach Alaska“, sagte er der Nachrichtenagentur dpa. Danach wolle er Theater spielen und Filme machen.

Gärtner war im September 1981 zum ersten Mal in die Rolle des schlagkräftigen Matula geschlüpft und ist somit der dienstälteste TV-Ermittler. Voraussichtlich im kommenden Frühjahr soll die letzte Folge im ZDF zu sehen sein - passenderweise trägt sie den Arbeitstitel “Letzte Worte“.

dpa

Meistgelesene Artikel

Abo-Sender Sky erhöht zur nächsten Saison die Gebühren

München - Der Sender will seine Abogebühren für die verschiedenen Kundengruppen schrittweise erhöhen. Der Grund: der Preisanstieg bei Film- und Fußballrechten.
Abo-Sender Sky erhöht zur nächsten Saison die Gebühren

Pünktlich zur EM mehr TV-Qualität

München - Das Antennenfernsehen geht mit dem EM-Start zu einem neuen Qualitätsstandard über. DVB-T2 HD heißt der Schlüsselbegriff. Vorerst sind sechs Programme dabei.
Pünktlich zur EM mehr TV-Qualität

Publikum lässt WWM-Kandidaten im Stich - 63.500 Euro futsch

Berlin - Medizinstudent Lucas Kötter war am Montagabend bei "Wer wird Millionär?" schon weit gekommen. Doch bei der 64.000-Euro-Frage verließ er sich aufs Publikum - und …
Publikum lässt WWM-Kandidaten im Stich - 63.500 Euro futsch

Friedrich bei Anne Will: CSU zeigt Volksparteien, wie es geht

München - Deutschlands Volksparteien verlieren seit Monaten ihre Wähler. CSU-Politiker Hans-Peter Friedrich glaubt, dass SPD und CDU noch viel von seiner Partei lernen …
Friedrich bei Anne Will: CSU zeigt Volksparteien, wie es geht

Kommentare