1. Startseite
  2. TV

Goldene Kamera: Dunja Hayalis emotionaler Appell

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Goldene Kamera, Dunja Hayali
Emotional: Dunja Hayali freut sich über ihre Goldene Kamera - und appelliert eindringlich an die Öffentlichkeit. © dpa

Hamburg - Bei der Verleihung der Goldenen Kamera in Hamburg sorgte ZDF-Journalistin Dunja Hayali für einen bewegenden Moment. Unter Tränen forderte sie mehr Toleranz und kritisierte Hassbotschaften.

Nationale und internationale Prominenz war am Samstagabend in den Hamburger Messehallen bei der Verleihung der Goldenen Kamera. Doch neben Helen Mirren oder Til Schweiger glänzte vor allem eine: TV-Journalistin und Moderatorin Dunja Hayali, 41, die für ihr besonderes Engagement ausgezeichnet wurde. Der Veranstalter, die Funke Mediengruppe, hatte sie bereits als Preisträgerin angekündigt.

Hayali wurde in der Kategorie "Information" ausgezeichnet für ihr besonderes Engagement in der politischen Berichterstattung. Speziell erhielt sie die Goldene Kamera für ihre objektiven Berichte beim "ZDF-Morgenmagazin" über die Flüchtlingskrise. Bei ihrer Dankesrede appellierte die gebürtige Irakerin eindringlich an die Toleranz und kritisierte Hassbotschaften.

Unter Tränen fragt sie nach dem Sinn der Anfeindungen

„Journalisten werden auf der Straße angegriffen, glaubt eigentlich jemand, dass das etwas bringt?“, fragte sie und forderte: „Seien sie offen!" Hayali spricht aus Erfahrung: Aufgrund ihrer Arbeit wird sie im Alltag angefeindet. Unter Tränen fragte sie nach dem Sinn des andauernden Hasses und der Hetze gegen die Presse. "Ich würde den Preis sofort zurückgeben, wenn ich die Situation in Deutschland damit ändern könnte." 

Die mehr als 1000 Zuschauer waren bewegt. Auch in den sozialen Netzwerken bekam Hayali viel positiven Zuspruch. Selbst Bundes-Justizminister Heiko Maas (SPD) gratulierte auf Twitter.

dpa, kf

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion