Helene Fischer Tatort
+
Im "Tatort" mit dem Titel "Der große Schmerz" spielt Helene Fischer spielt eine mysteriöse Femme Fatale namens Leyla.

Schlager-Star

Helene Fischer: So düster tritt sie im "Tatort" auf

Hamburg - Mit Knarre und Killerblick: Der NDR hat das das erste Foto von Helene Fischer im "Tatort" veröffentlicht. Darum geht es in der Folge "Der große Schmerz".

Update vom 31. Dezember 2015: Jetzt ist es endlich soweit: An Neujahr tritt Helene Fischer als russische Ex-Prostituierte und Auftragskillerin im Tatort aus Hamburg, "Der große Schmerz", auf. Lohnt sich das Einschalten?

Update vom 26. Dezember 2015: Bald ist es soweit - Helene Fischer ist im Tatort zu sehen. Zuvor hat allerdings noch Ulrich Tukur in Wiesbaden Dienst. Wir sagen Ihnen, warum der Tatort wieder grandios ist.

Haben Sie sie gleich erkannt? Braune Haare, schwarze Kleidung und eine Pistole in der Hand. Nein, solche Bilder kennt man von Helene Fischer (31), Deutschlands Schlager-Star Nummer Eins bislang nicht. In der "Tatort"-Folge "Der große Schmerz", die am Sonntag, 22. November, in der ARD ausgestrahlt wird, bekommen die TV-Zuschauer die dunkle Seite von Helene Fischer zu sehen.

In dieser Episode der Krimi-Reihe, die in Hamburg spielt, spielt Helene Fischer eine mysteriöse Femme Fatale namens Leyla. Recht viel mehr hat der produzierende NDR noch nicht über ihre Rolle im "Tatort" bekanntgegeben, als dass sie sich ebenso wie  Hauptfigur Nick Tschiller (Til Schweiger) mit der Asien-Mafia herumschlagen muss und Rache schwört. „Tatort: Der große Schmerz“ wird am 22. November 2015 ausgestrahlt und ist die erste Episode einer Doppelfolge. Der zweite Part mit dem Titel "Tatort: Fegefeuer" folgt am 29. November 2015. Der "Tatort"-Zweiteiler soll direkt in den 2016 erscheinenden Kino-"Tatort: Tschiller a.D." überleiten.

"Tatort"-Hauptdarsteller Til Schweiger zeigte sich während der Dreharbeiten Ende 2014 jedenfalls begeistert von Helene Fischer. "Heute Helene's erster Drehtag bei Tatort Hamburg... und sie war phantastisch. Absolute Bombe", verkündete er am 19. November 2014 auf seinem Facebook-Account

Bricht der "Tatort" mit Helene Fischer sogar den Quoten-Rekord? Die Messlatte liegt bei 13,13 Millionen Zuschauern, die der Münster-Tatort "Mord ist die beste Medizin" im September des vergangenen Jahres holte.

Für Helene Fischer ist der "Tatort" übrigens nicht der erste Auftritt in einer TV-Serie. Anfang 2013 spielte sie im ZDF-Quotenhit "Traumschiff" die chaotische Reiseleiterin Franziska Stein. Damals war es noch eine richtig brave Rolle. Das Image der sympathischen Blondine wird Helene Fischer im "Tatort" am 22. November aber definitiv ablegen.

fro  

Franz Rohleder

Franz Rohleder

E-Mail:franz.rohleder@merkur.de

Google+

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gemeinsamer Nachrichtenkanal für ARD und ZDF gefordert

Berlin - Für ihre Krisenberichterstattung und zahlreiche Sondersendungen mussten ARD und ZDF zuletzt viel Kritik einstecken. Ein gemeinsamer Nachrichtenkanal könnte die …
Gemeinsamer Nachrichtenkanal für ARD und ZDF gefordert

"Das Supertalent": Swarovski statt Bause

Berlin - Die neue Staffel "Das Supertalent" startet ab Herbst mit einem neuen Jury-Mitglied. Die österreichische Sängerin Victoria Swarovski wird die RTL-Moderatorin …
"Das Supertalent": Swarovski statt Bause

Experte: „Um ihre Informationspflicht kommen die Medien nicht herum“

München - Über die Fernsehberichterstattung zum Amoklauf von München am Freitagabend sprach unsere Zeitung mit dem Berliner Medienpsychologen Jo Groebel.
Experte: „Um ihre Informationspflicht kommen die Medien nicht herum“

Berichterstattung zum Amoklauf: Wenn Gerüchte zu Fakten werden

München - Der Amoklauf von München zeigt, Fernsehreporter geraten durch die sozialen Netzwerke unter Zeitdruck. Was folgt, ist Kritik über spekulative Nachrichten und …
Berichterstattung zum Amoklauf: Wenn Gerüchte zu Fakten werden

Kommentare