+
Steven Gätjen.

Moderator wechselt den Sender

Mit Stefan Raab geht auch Steven Gätjen

Berlin - Nicht nur Stefan Raab (49) verabschiedet sich mit der letzten Ausgabe von „Schlag den Raab“ auf ProSieben am 19. Dezember - auch sein Moderator Steven Gätjen (43) geht nach der Show.

Das teilte der Münchner Privatsender ProSieben am Dienstag mit. Im Gegensatz zu Raab wird sich Gätjen jedoch nicht aus dem Fernsehen zurückziehen, sondern zum ZDF wechseln, um dort neue Showformate zu bestreiten. Raab, der gegen einen einzelnen Kandidaten am 19. Dezember wie immer bis zu 15 Spiele absolvieren muss, geht zum 55. und letzten Mal seit 2006 in den Parcours. Für den Gegenspieler geht es um 1,5 Millionen Euro. Raab verkündete seinen Abgang im Juni, Gätjen bereits im Mai.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Adelheid und ihre Mörder“-Schauspielerin Gisela May tot

Berlin - Die Schauspielerin und Sängerin Gisela May ist tot. Sie starb am frühen Freitagmorgen im Alter von 92 Jahren in Berlin, wie das Berliner Ensemble mitteilte.
„Adelheid und ihre Mörder“-Schauspielerin Gisela May tot

„Wer wird Millionär?“: Mertesacker twittert bei Frage über sich selbst

Köln - Am Donnerstagabend gab es bei „Wer wird Millionär?“ eine Frage über Per Mertesacker. Der saß auch vorm Fernseher - und hielt das Ereignis auf Twitter fest.
„Wer wird Millionär?“: Mertesacker twittert bei Frage über sich selbst

ZDF-Silvester-Show am Brandenburger Tor: Diese Musik-Acts sind geplant

Mainz/Berlin - Am 31. Dezember sendet das ZDF wie in den vergangenen Jahren live von Deutschlands größter Silvester-Party am Brandenburger Tor in Berlin. Mit …
ZDF-Silvester-Show am Brandenburger Tor: Diese Musik-Acts sind geplant

Jahresrückblicke: Welcher Gast tritt wo auf?

München - Der Dezember ist da, Zeit auf das Jahr zurückzublicken. Im Fernsehen hat fast jeder Sender seine eigene Rückblende auf das Jahr 2016. Wir verraten, welche …
Jahresrückblicke: Welcher Gast tritt wo auf?

Kommentare