+
Steven Gätjen.

Moderator wechselt den Sender

Mit Stefan Raab geht auch Steven Gätjen

Berlin - Nicht nur Stefan Raab (49) verabschiedet sich mit der letzten Ausgabe von „Schlag den Raab“ auf ProSieben am 19. Dezember - auch sein Moderator Steven Gätjen (43) geht nach der Show.

Das teilte der Münchner Privatsender ProSieben am Dienstag mit. Im Gegensatz zu Raab wird sich Gätjen jedoch nicht aus dem Fernsehen zurückziehen, sondern zum ZDF wechseln, um dort neue Showformate zu bestreiten. Raab, der gegen einen einzelnen Kandidaten am 19. Dezember wie immer bis zu 15 Spiele absolvieren muss, geht zum 55. und letzten Mal seit 2006 in den Parcours. Für den Gegenspieler geht es um 1,5 Millionen Euro. Raab verkündete seinen Abgang im Juni, Gätjen bereits im Mai.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus "Ku'damm 56" wird "Ku'damm 59"

Berlin - Die ZDF-Familiensaga „Ku'damm 56“ wird fortgesetzt. Unter dem Arbeitstitel „Ku'damm 59“ entstehen neue Folgen der Geschichte rund um die Berliner Tanzschule …
Aus "Ku'damm 56" wird "Ku'damm 59"

TV-Flop "Stadlshow": Das sagt Moderatorin Francine Jordi heute

Rastatt - Nach nur zwei Ausgaben wurde die "Stadlshow" im Januar 2016 abgesetzt. Moderatorin Francine Jordi hat sich nun selbstkritisch gezeigt.
TV-Flop "Stadlshow": Das sagt Moderatorin Francine Jordi heute

Serien-Sensation: "Das Boot" sticht nochmal in See

München - Der Stoff ist legendär, das Budget riesig: Der Bezahlsender "Sky" und "Bavaria Film" lassen den Filmklassiker "Das Boot" noch einmal in See stechen - als Serie.
Serien-Sensation: "Das Boot" sticht nochmal in See

Türkischer Sender kündigt Kooperation mit ZDF auf

Mainz - Die ZDF-Kindernachrichten "logo!" sollen künftig nicht mehr im türkischen Fernsehen gezeigt werden. Grund ist laut "ZDF" die Abstimmung des Bundestags.
Türkischer Sender kündigt Kooperation mit ZDF auf

Kommentare