+
Steven Gätjen.

Moderator wechselt den Sender

Mit Stefan Raab geht auch Steven Gätjen

Berlin - Nicht nur Stefan Raab (49) verabschiedet sich mit der letzten Ausgabe von „Schlag den Raab“ auf ProSieben am 19. Dezember - auch sein Moderator Steven Gätjen (43) geht nach der Show.

Das teilte der Münchner Privatsender ProSieben am Dienstag mit. Im Gegensatz zu Raab wird sich Gätjen jedoch nicht aus dem Fernsehen zurückziehen, sondern zum ZDF wechseln, um dort neue Showformate zu bestreiten. Raab, der gegen einen einzelnen Kandidaten am 19. Dezember wie immer bis zu 15 Spiele absolvieren muss, geht zum 55. und letzten Mal seit 2006 in den Parcours. Für den Gegenspieler geht es um 1,5 Millionen Euro. Raab verkündete seinen Abgang im Juni, Gätjen bereits im Mai.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tatort Münster: Liefers und Prahl fordern doppelte Gage

Köln - Jan Josef Liefers und Axel Prahl wollen für ihre Rolle als Tatort-Duo aus Münster mehr Geld. Einem Medienbericht zufolge verhandeln die Schauspieler mit dem WDR …
Tatort Münster: Liefers und Prahl fordern doppelte Gage

1001. Sendung: Für Capriccio gehen LaBrassBanda baden

München - Das Kulturmagazin Capriccio vom Bayerischen Rundfunk feiert sein Jubiläum zum zweiten Mal. Der Grund dafür ist einfach wie nachvollziehbar.
1001. Sendung: Für Capriccio gehen LaBrassBanda baden

Andrea Kiewel präsentiert neue ZDF-Show vom Bodensee

Konstanz - Andrea Kiewel geht für das ZDF in die Verlängerung: Sie präsentiert eine neue Unterhaltungsshow. Der Drei-Nationen-Kampf erinnert an „Spiel ohne Grenzen“ - …
Andrea Kiewel präsentiert neue ZDF-Show vom Bodensee

Aus für zwei beliebte TV-Sender Ende des Monats

Baden-Baden/Mainz - Die Tage von EinsPlus und ZDFkultur sind gezählt. Die digitalen Wissens- und Serviceprogramme der ARD und des ZDF stellen Ende September den …
Aus für zwei beliebte TV-Sender Ende des Monats

Kommentare