+
Steven Gätjen.

Moderator wechselt den Sender

Mit Stefan Raab geht auch Steven Gätjen

Berlin - Nicht nur Stefan Raab (49) verabschiedet sich mit der letzten Ausgabe von „Schlag den Raab“ auf ProSieben am 19. Dezember - auch sein Moderator Steven Gätjen (43) geht nach der Show.

Das teilte der Münchner Privatsender ProSieben am Dienstag mit. Im Gegensatz zu Raab wird sich Gätjen jedoch nicht aus dem Fernsehen zurückziehen, sondern zum ZDF wechseln, um dort neue Showformate zu bestreiten. Raab, der gegen einen einzelnen Kandidaten am 19. Dezember wie immer bis zu 15 Spiele absolvieren muss, geht zum 55. und letzten Mal seit 2006 in den Parcours. Für den Gegenspieler geht es um 1,5 Millionen Euro. Raab verkündete seinen Abgang im Juni, Gätjen bereits im Mai.

dpa

Meistgelesene Artikel

Im Kinderprogramm: ZDF sendet aus Versehen Horrorfilm

Mainz - Das ZDF hat sich am Sonntag im Programm vertan und statt einer Kindersendung einen Horrorfilm gesendet. Gegen sechs Uhr morgens lief "Halloween - Die Nacht des …
Im Kinderprogramm: ZDF sendet aus Versehen Horrorfilm

RTL sichert sich TV-Rechte für weitere Länderspiele

Hannover - RTL darf zwischen 2018 und 2022 insgesamt 28 Spiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft übertragen.
RTL sichert sich TV-Rechte für weitere Länderspiele

Satz sorgt für Wirbel: Verlässt Böhmermann das ZDF?

Hamburg - Moderator Jan Böhmermann ist beim ZDF zu Hause - aber könnte sich das ändern? Ein kurzer Satz aus seiner jüngsten „Neo Magazin Royale“-Sendung hat …
Satz sorgt für Wirbel: Verlässt Böhmermann das ZDF?

Die Yottas: Das ProSieben-Protzpaar lernte sich in München kennen

Los Angeles - Die Yottas machen als Protzpaar auf ProSieben den RTL2-Geissens Konkurrenz. Am Donnerstag lief die erste Folge. Kennen lernten sich Bastian und Maria …
Die Yottas: Das ProSieben-Protzpaar lernte sich in München kennen

Kommentare