Schreckensbilder

150 Vermisste nach Fabrikeinsturz in Pakistan

Lahore - Nach dem Einsturz eines mehrstöckigen Fabrikgebäudes in Pakistan sind bislang 18 Tote gefunden worden. Helfer in der Stadt Lahore suchen mit Baggern und bloßen Händen nach noch etwa 150 Vermissten.

Mehr als 80 Menschen wurden bislang verletzt in Krankenhäuser gebracht, wie Mohamed Usman von der Stadtverwaltung sagte. Unter den Trümmern seien noch Überlebende eingeschlossen, sagte Usman, doch er befürchte, dass die Zahl der Toten noch steigen werde. Das Gebäude einem Industriegebiet der ostpakistanischen Großstadt war am Mittwochabend eingestürzt. Die Ursache des Unglücks ist noch unklar. Pakistanische Medien spekulierten, dass Gebäude könnte durch ein schweres Erdbeben vor zehn Tagen beschädigt gewesen sein.

Rubriklistenbild: © Rahat Dar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nazi-Goldzug: Suche abgebrochen

Walbrzych/Warschau - Nach zwei Wochen vergeblichen Suchens brechen die Hobbyhistoriker ihre Zelte in Walbrzych wieder ab. Vom mit Nazi-Gold befüllten Zug fanden sie …
Nazi-Goldzug: Suche abgebrochen

Schüsse bei Zwangsräumung in Sachsen-Anhalt

Reuden - Die Zwangsräumung eines Gehöftes in Sachsen-Anhalt geriet außer Kontrolle: Demonstranten warfen mit Steinen und der Hausbewohner lieferte sich einen …
Schüsse bei Zwangsräumung in Sachsen-Anhalt

DWD: "Längste und letzte Hitzewelle des Jahres"

Offenbach (dpa) - Gerade noch rechtzeitig zum Ende des meteorologischen Sommers ist noch einmal Badewetter in Deutschland. "Hoch Gerd beschert uns die stabilste …
DWD: "Längste und letzte Hitzewelle des Jahres"

"Längste und letzte Hitzewelle des Jahres" hat begonnen

Offenbach (dpa) - Gerade noch rechtzeitig zum Ende des meteorologischen Sommers ist noch einmal Badewetter in Deutschland. "Hoch Gerd beschert uns die stabilste …
"Längste und letzte Hitzewelle des Jahres" hat begonnen

Kommentare