+
Bestes Finalwetter: Für Sonntag sagt der Deutsche Wetterdienst Temperaturen zwischen 27 und 33 Grad voraus. Foto: Frank Rumpenhorst

33 Grad: Mini-Sommer zum Ende der Fußball-EM

Offenbach - Fußballfans können zum EM-Finale fast überall in Deutschland auf bestes Sommerwetter hoffen: Für Sonntag sagt der Deutsche Wetterdienst Temperaturen zwischen 27 und 33 Grad voraus. 

Nur im äußersten Norden und Nordwesten könne es Schauer und teils kräftige Gewitter geben. 

Ursachen dafür sind ein ausgeprägtes Azorenhoch und ein Tief über Nordeuropa, die Deutschland am Wochenende einen Mini-Sommer bescheren sollen. Vor allem im Südwesten wird es dabei richtig heiß. "Zu Beginn der neuen Woche deutet sich dann auch schon wieder das Ende dieses kleinen Hitze-Intermezzos an", sagte ein DWD-Meteorologe am Donnerstag.

Am Freitag bleibe es zunächst wechselhaft mit Schauern und Gewittern. Nur südlich von Main und Mosel scheine häufig die Sonne. Dort bleibe es auch meist trocken. Am Samstag könnten die Temperaturen in der Südwesthälfte Deutschlands auf 26 bis 31 Grad steigen, wobei es im südlichen Oberrheingraben und am Hochrhein am heißesten werden soll. In den übrigen Landesteilen liegen die erwarteten Tageshöchstwerte zwischen 20 bis 26 Grad.

Am Sonntag sollen von Norden her die ersten Wolkenfelder aufziehen, die den Wetterumschwung in der kommenden Woche einleiten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftiges Erdbeben bei den Salomonen-Inseln

Wieder hat die Erde gebebt, diesmal im Südpazifik. Noch ist nicht bekannt, ob es Schäden oder Verletzte gegeben hat. Doch es könnte zu starken Tsunami-Wellen kommen.
Heftiges Erdbeben bei den Salomonen-Inseln

Tsunami-Warnung nach heftigem Erdbeben im Südpazifik

Kirakira - Ein gewaltiges Erdbeben hat sich am frühen Freitagmorgen (Ortszeit) vor der Inselgruppe der Salomonen im Südpazifik ereignet. Weitreichende Tsunami-Wellen …
Tsunami-Warnung nach heftigem Erdbeben im Südpazifik

Mit dem Auto in die Weser gestürzt - Junger Mann stirbt

Brake - Sie waren zu zweit im Auto, als sie in Niedersachsen in die kalte Weser stürzten. Ein 18-Jähriger konnte stark unterkühlt gerettet werden, ein Gleichaltriger …
Mit dem Auto in die Weser gestürzt - Junger Mann stirbt

Älteste Pockenviren entdeckt

Die Mumie von Pharao Ramses V. weist Narben auf - bislang dachte man, er sei an Pocken gestorben. Neue Forschungen bringen Hinweise, dass der tödliche Erreger vielleicht …
Älteste Pockenviren entdeckt

Kommentare