Ist dieses Foto nun ein Fake oder nicht?
+
Ist dieses Foto nun ein Fake oder nicht?

Ist dieses Foto etwa doch echt?

500-Kilo-Wildschwein: Experte hat verblüffende Erklärung

München -  Noch immer ist das Rätsel um das Bild, des im Ural erlegten Riesen-Wildschweines nicht gelöst. Wir haben mit einem Experten gesprochen, der uns seine Meinung zu dem Foto schildert.

Ist es nun echt oder nicht?

Auch wir berichteten über das Foto

, das ein 500 Kilogramm schweres Wildschwein und seinen Erleger, einen russischen Jäger, zeigen soll. 

Ist das Bild echt, würde das tote Wildschwein mit seinem Gewicht einen neuen Weltrekord aufstellen, denn das schwerste Wildschwein wog bisher "schlappe" 100 Kilo weniger.

Doch Experten rätseln weiter, ob das Triumph-Foto des Hobby-Jägers Petr Maximow, nun echt ist oder doch nur eine weitere Fälschung, die ihre Runden im Netz macht. Der Russe, der das Tier mit einem Kopfschuss erlegte, hat sich selbst noch nicht zu den Spekulationen über seinen Fang geäußert und lässt uns und die Experten weiter im Dunkeln.

500-Kilo-Wildschwein: Experten uneins - Torsten Reinwald hat verblüffende Erklärung

Gegenüber der HNA hat Biologe Dr. Wolfgang Fröhlich, Leiter des Naturzentrums Wildpark Knüll, die Echtheit des Fotos angezweifelt. "Ich halte es für unwahrscheinlich, dass das Bild echt ist", so Knüll. Da ein ausgewachsenes Hausschwein – abhängig von der Rasse – normalerweise maximal fünf bis sechs Zentner wiege, sei das russische Schwein vermutlich ein Schwindel aus dem Internet.

Torsten Reinwald vom Deutschen Jagdverband widerspricht dieser Einschätzung. "Ich kenne solche großen Wildschweine aus Nordamerika", so Reinwald gegenüber unserer Onlineredaktion. "Diese heißen Hogs und sind einer Art verwilderte Hausschweine."

Reinwald hat eine verblüffende Erklärung. Seiner Einschätzung zufolge könnte das 500-Kilo-Tier eine Kreuzung sein. Zwischen Hausschwein und Wildschwein. "In Deutschland zum Beispiel wurden im 20. Jahrhundert Hausschweine im Herbst oft zum Mästen in den Wald geschickt", so Reinwald. "Dort kam es dann vor, dass sie sich mit Wildschweinen gepaart haben. So etwas könnte auch der Fall in Russland gewesen sein." Sein Fazit: "Deswegen kann das Bild meiner Meinung nach durchaus echt sein."

Die Diskussionen um das 500-Kilo-Wildschwein werden durch diese Einschätzung sicherlich nicht leiser ...

mpa

Melanie Paukner

Melanie Paukner

E-Mail:info@merkur.de

Google+

Meistgelesene Artikel

Bienenvolk nimmt Damenrad in Beschlag

Berlin (dpa) - Ein Bienenvolk hat am Samstag in Berlin einen Polizeieinsatz ausgelöst. Der Schwarm war aus einem zwei Häuser entfernten Bienenstock entflogen und hatte …
Bienenvolk nimmt Damenrad in Beschlag

Unwetterwarnung: "Waschküchenluft" bringt Blitz und Donner

Ein Tief aus dem Südwesten beschert weiten Teilen Deutschlands am Wochenende die Gefahr von Gewittern, die heftig ausfallen können. Im Nordosten soll es auch zu …
Unwetterwarnung: "Waschküchenluft" bringt Blitz und Donner

Das ist der rassistischste Werbespot der Welt

Peking - Eine Chinesin, ein Schwarzer, eine Waschmaschine: Aus diesen Zutaten ist ein Werbespot gestrickt, der derzeit für massive Aufregung in den sozialen Netzwerken …
Das ist der rassistischste Werbespot der Welt

Drogenboss "El Chapo" legt Einspruch gegen Auslieferung ein

Mexiko-Stadt (dpa) - Die Anwälte des in Mexiko inhaftierten Drogenbosses Joaquín "El Chapo" Guzmán haben Rechtsmittel gegen dessen geplante Auslieferung an die USA …
Drogenboss "El Chapo" legt Einspruch gegen Auslieferung ein

Kommentare