Bergungskräfte am Ort des Unglücks in der Berglandschaft Nepals. Foto: Santosh Gautam
+
Bergungskräfte am Ort des Unglücks in der Berglandschaft Nepals. Foto: Santosh Gautam

Flugzeugabsturz in Nepal: Alle Opfer geborgen

Kathmandu (dpa) - Nach dem Absturz einer Propellermaschine in Nepal sind alle 23 Todesopfer geborgen worden. Schneefall hatte zuvor die Bergungsarbeiten des in einem Gebirge im Zentrum des Himalaya-Staates verunglückten Fliegers erschwert.

Der Polizei zufolge wurden drei Tote bereits an ihre Familien übergeben. Die restlichen Leichen wurden per Helikopter nach Pokhara, in die zweitgrößte Stadt Nepals, gebracht. Dort war die Maschine der Fluggesellschaft Tara Air gestartet, die am Mittwoch aus bislang ungeklärten Gründen verunglückte. Ein Expertenteam soll die Unglücksursache ermitteln, wie die Regierung ankündigte.

An Bord waren Nepalesen und zwei Ausländer aus China und Kuwait. Die Maschine war auf dem 20-minütigen Flug nach Jomjom. Die Strecke ist bei Wanderurlaubern aus aller Welt beliebt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei: Kein Anhaltspunkt für Terror in Reutlingen

Reutlingen - Zwei Tage nach dem Amoklauf von München hat ein Mann im rund 200 Kilometer entfernten Reutlingen mit einer Machete eine Frau getötet und zwei weitere …
Polizei: Kein Anhaltspunkt für Terror in Reutlingen

Münchner Amoklauf war lange geplante Nachahmungstat

Psychisch krank, von Mitschülern gemobbt, passionierter Computerspieler: Das ist das Täterprofil des 18-jährigen Amokschützen von München. Die politische Debatte über …
Münchner Amoklauf war lange geplante Nachahmungstat

Freund des Amokläufers von München als Mitwisser festgenommen

München - Die Polizei hat am Sonntag am frühen Abend einen Freund des Amokläufers von München als mutmaßlichen Mitwisser festgenommen. 
Freund des Amokläufers von München als Mitwisser festgenommen

Waldbrände in Kalifornien bedrohen bewohntes Gebiet

Sommerhitze und heftige Winde verschärfen die Brandgefahr im trockenen Kalifornien. Nördlich von Los Angeles sind Anwohner vor rasch um sich greifenden Flammen auf der …
Waldbrände in Kalifornien bedrohen bewohntes Gebiet

Kommentare