+
Hier ist Geduld gefragt: "Wir gehen davon aus, dass es das staureichste Wochenende des Jahres wird". Foto: Markus Scholz/Archiv

ADAC warnt vor vollen Autobahnen: Stauwochenende steht bevor

München (dpa) - Mit dem Beginn der Sommerferien in Baden-Württemberg und Bayern drohen Deutschland an diesem Wochenende (29. bis 31. Juli) so volle Straßen wie womöglich im ganzen Jahr noch nicht.

"Wir gehen davon aus, dass es das staureichste Wochenende des Jahres wird", sagte ADAC-Sprecherin Diana Sprung der Deutschen Presse-Agentur in München. Betroffen seien alle Reiserichtungen - ob Nord, Süd, Ost oder West. "Wer nicht unbedingt muss, sollte die Autobahn besser meiden", sagte Sprung.

Bayern und Baden-Württemberg sind die beiden letzten Bundesländer, in denen in diesem Jahr die Sommerferien beginnen - in den anderen wurden sie bereits eingeläutet. Laut ADAC-Prognose rollt am kommenden Wochenende aber aus Berlin, Brandenburg, Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und dem Süden der Niederland eine zweite Reisewelle an. Zudem machten sich Urlauber aus Bremen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wieder auf den Heimweg.

Stauprognose des ADAC

Stauprognose als Video

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Österreichs Wort des Jahres ist ein wahres Ungetüm

Graz - Auch die Österreicher haben eine eigene Wahl zum Wort des Jahres. Dass angesichts des Wahlmarathons 2016 überhaupt einer Lust hatte abzustimmen, ist erstaunlich. 
Österreichs Wort des Jahres ist ein wahres Ungetüm

Überfall auf „Kö“-Juwelier: Täter entkommen ohne Beute

Düsseldorf - Am helllichten Tag wollen zwei Unbekannte einen Juwelier auf der Düsseldorfer Nobelmeile „Kö“ ausrauben. Erfolglos. Denn sie ergreifen ohne Beute die Flucht.
Überfall auf „Kö“-Juwelier: Täter entkommen ohne Beute

Wird jetzt der Pressecodex geändert?

Berlin - Laut Pressekodex darf die Herkunft von Straftätern nur genannt werden, wenn es einen Sachbezug zur Tat gibt. Soll das geändert werden? Journalistenverband und …
Wird jetzt der Pressecodex geändert?

Mann verleitete Kinder in Chats zu sexuellen Handlungen 

Osnabrück - Ein Mann aus Niedersachsen soll dutzende Kinder per Internetchats zu Nacktaufnahmen mit sexuellen Handlungen verleitet haben.
Mann verleitete Kinder in Chats zu sexuellen Handlungen 

Kommentare