+
Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften wurde die Gegend um die Uni abgesperrt

Ehemaliger Student festgenommen

Amokalarm an der TU Berlin

Berlin - Alarm an der Technischen Universität in Berlin: Ein ehemaliger Student hat am Mittwochnachmittag für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt.

An der Technischen Universität Berlin hat es am Mittwochnachmittag einen Großalarm geben. Einem Online-Bericht der Berliner Zeitung zufolge, hatte ein ehemaliger Student damit gedroht, das Gebäude in die Luft zu sprengen. Der 29-Jährige, der offenbar bereits Hausverbot an der TU hatte, betrat mit einer großen schwarzen Tasche einen Hörsaal des Chemischen Institutes und weigerte sich zu gehen. Die Polizei war den Informationen der Berliner Zeitung zufolge von einer "angedrohten Amok-Lage" ausgegangen. Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften wurde das Areal abgesperrt.

Schließlich verließ der Ex-Student den Hörsaal freiwillig und konnte von der Polizei festgenommen werden.

Gerüchte, die Drohungen des jungen Mannes betreffend, bestätigte die Polizei nicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viel Sonne, nur wenige Wolken

Offenbach (dpa) - Am Mittwoch ist es verbreitet sonnig oder locker bewölkt. Nur in den Alpen gibt es im Tagesverlauf wieder stärkere Quellbewölkung, im …
Viel Sonne, nur wenige Wolken

Paar vergisst Drogen im Zug und meldet Verlust bei Polizei

Magdeburg - Als nicht besonders clever könnte man die Idee dieses Pärchens bezeichnen: Nachdem sie eine Tasche voll mit Drogen im Zug liegen ließen, gingen sie zur …
Paar vergisst Drogen im Zug und meldet Verlust bei Polizei

BKA: Autodiebe haben es auf deutsche Marken abgesehen

Wiesbaden (dpa) - Wenn Autoknacker zuschlagen, stehlen sie am liebsten Modelle deutscher Hersteller. Rund drei Viertel der im vergangenen Jahr als gestohlen …
BKA: Autodiebe haben es auf deutsche Marken abgesehen

Absurd: Bahnhofstüren zugemauert - Reisende müssen durchs Fenster

Bad Bentheim - War es eine grandiose Fehlplanung oder einfach nicht zu verhindern? In Bad Bentheim müssen Zugreisende einige Hürden überwinden, um auf die barrierefreien …
Absurd: Bahnhofstüren zugemauert - Reisende müssen durchs Fenster

Kommentare