Die Strömung war sehr stark

13-Jähriger rettet Mann vor dem Ertrinken

Amstetten - Weil er nicht lange überlegt hat und einfach ins Wasser gesprungen ist, hat ein 13-Jähriger in Niederösterreich einen jungen Mann vor dem Ertrinken gerettet.

Nach Angaben der österreichischen Feuerwehr vom Samstag hatte der Nachwuchs-Feuerwehrmann am Freitag bemerkt, dass der 22-Jährige beim Baden in der Ybbs bei Amstetten in eine starke Strömung geraten war und sich nicht mehr zu helfen wusste. Der 13-Jährige überlegte nicht lange, sprang kurzerhand ins Wasser und zog den Mann ans rettende Ufer.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Astronaut John Glenn ist gestorben

Columbus - Der legendäre US-Astronaut John Glenn ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Glenn war 1962 der erste US-Astronaut in der Erdumlaufbahn.
US-Astronaut John Glenn ist gestorben

Nach Erdbeben: Tsunami-Warnung aufgehoben

Kirakira - Ein gewaltiges Erdbeben hat sich am frühen Freitagmorgen (Ortszeit) vor der Inselgruppe der Salomonen im Südpazifik ereignet. Die befürchteten Tsunamis …
Nach Erdbeben: Tsunami-Warnung aufgehoben

Heftiges Erdbeben bei den Salomonen-Inseln

Wieder hat die Erde heftig gebebt, diesmal im Südpazifik. Befürchtete Tsunamis blieben aber aus. Auch sonst gab es zunächst keine Berichte über größere Schäden oder …
Heftiges Erdbeben bei den Salomonen-Inseln

Mit dem Auto in die Weser gestürzt - Junger Mann stirbt

Brake - Sie waren zu zweit im Auto, als sie in Niedersachsen in die kalte Weser stürzten. Ein 18-Jähriger konnte stark unterkühlt gerettet werden, ein Gleichaltriger …
Mit dem Auto in die Weser gestürzt - Junger Mann stirbt

Kommentare