Warum die Züge zusammenstießen, ist noch nicht geklärt. Foto: Uwe Lein
+
Warum die Züge zusammenstießen, ist noch nicht geklärt. Foto: Uwe Lein

Ermittler wollen sich zur Ursache des Zugunglücks äußern

Bad Aibling (dpa) - Eine Woche nach dem schweren Zugunglück bei Bad Aibling mit elf Toten gehen die Ermittler in die Offensive. Auf einer Pressekonferenz wollen sich Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag (14.00 Uhr) zur Unfallursache äußern.

Mit Spannung wird erwartet, ob die Ermittler Informationen bestätigen, wonach die Ursache für den Zusammenstoß der beiden Züge menschliches Versagen sein soll. An der Pressekonferenz in Bad Aibling nehmen der Leitende Oberstaatsanwalt Wolfgang Giese aus Traunstein und Rosenheims Polizeipräsident Robert Kopp sowie weitere Ermittler teil.

Die beiden Nahverkehrszüge waren am Dienstagmorgen bei Bad Aibling frontal zusammengestoßen. Elf Menschen starben, rund 80 Insassen wurden verletzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach 30 Jahren Haft: Drogenboss darf in Hausarrest

Mexico-Stadt - Vom Hochsicherheitstrakt in den Hausarrest: Mexikos Justiz zeigt sich beim alternden und schwer kranken Drogenboss „Don Neto“ gnädig.
Nach 30 Jahren Haft: Drogenboss darf in Hausarrest

"Pokémon Go"-Jäger landen selbst in der Falle

Tokio - Dumm gelaufen: Auf der Jagd nach kleinen Monstern sind in Japan gleich mehrere „Pokémon Go“-Spieler selbst zu Gefangenen geworden.
"Pokémon Go"-Jäger landen selbst in der Falle

Polizei fasst geflüchteten Psychiatriepatienten in Bremen

Ein junger Mann flüchtet mit den Worten "Ich sprenge Euch in die Luft" aus der Psychiatrie und löst einen großen Polizeieinsatz aus - die Beamten wollen sensibel …
Polizei fasst geflüchteten Psychiatriepatienten in Bremen

Wechselhaftes Wetter, teils Gewitter

Offenbach (dpa) - Heute dominiert am Nordrand der westlichen Mittelgebirge dichte Bewölkung und zeitweise fällt etwas Regen, der im Tagesverlauf in Schauer und einzelne, …
Wechselhaftes Wetter, teils Gewitter

Kommentare