+
Dank Hoch "Gerd" bleibt es bis zum Wochenende sommerlich war.

Sonniger Herbstbeginn

Badewetter in Sicht: Hoch „Gerd“ sorgt für Sommer pur

Offenbach - Badehose raus und ab an den See, der Sommer kommt noch einmal zurück. Bis zum Wochenende soll das Wetter warm und sonnig bleiben. Temperaturen bis 30 Grad werden erwartet.

Eine Woche vor Beginn des meteorologischen Herbstes am 1. September zeigt der Sommer noch mal, wie schön Sonne und blauer Himmel sein können. Das Hoch „Gerd“, das in den kommenden Tagen die Wetterlage in Deutschland bestimmt, sorgt noch einmal für Sommer pur. „In den nächsten Tagen gibt es viel Sonne“, versicherte Sebastian Schappert, Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach, am Dienstag.

Am Oberrhein könne die 30-Grad-Temperaturmarke bereits am Dienstag erreicht werden, am Mittwoch und Donnerstag werden dann bundesweit Temperaturen zwischen 27 Grad im Norden und 35 Grad im Südenerwartet.

Das Sommerwetter wird voraussichtlich auch am Wochenende anhalten - am Freitagnachmittag rechnen die Wetterexperten allerdings zunehmend mit Wolken und vereinzelten Hitzegewittern im Nordwesten Deutschlands. „Es wird dann auch zunehmend schwül“, sagte Schappert. Am Wochenende seien daher vereinzelte Schauer und Gewitter möglich - „aber auch viel Sonne“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Astronaut John Glenn ist gestorben

Columbus - Der legendäre US-Astronaut John Glenn ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Glenn war 1962 der erste US-Astronaut in der Erdumlaufbahn.
US-Astronaut John Glenn ist gestorben

Nach Erdbeben: Tsunami-Warnung aufgehoben

Kirakira - Ein gewaltiges Erdbeben hat sich am frühen Freitagmorgen (Ortszeit) vor der Inselgruppe der Salomonen im Südpazifik ereignet. Die befürchteten Tsunamis …
Nach Erdbeben: Tsunami-Warnung aufgehoben

Heftiges Erdbeben bei den Salomonen-Inseln

Wieder hat die Erde heftig gebebt, diesmal im Südpazifik. Befürchtete Tsunamis blieben aber aus. Auch sonst gab es zunächst keine Berichte über größere Schäden oder …
Heftiges Erdbeben bei den Salomonen-Inseln

Mit dem Auto in die Weser gestürzt - Junger Mann stirbt

Brake - Sie waren zu zweit im Auto, als sie in Niedersachsen in die kalte Weser stürzten. Ein 18-Jähriger konnte stark unterkühlt gerettet werden, ein Gleichaltriger …
Mit dem Auto in die Weser gestürzt - Junger Mann stirbt

Kommentare