Ab in den Zug: Die Bahn will in diesem Winter dafür sorgen, dass ihre Züge auch bei Schneefall ankommen. Foto: Bodo Marks/Archiv
1 von 7
Ab in den Zug: Die Bahn will in diesem Winter dafür sorgen, dass ihre Züge auch bei Schneefall ankommen. Foto: Bodo Marks/Archiv
Die bundesweit einzig Glykol-Sprühanlage der Bahn enteist im langsamen Vorbeifahren die ICE-Drehgestelle. Foto: Boris Roessler/Archiv
2 von 7
Die bundesweit einzig Glykol-Sprühanlage der Bahn enteist im langsamen Vorbeifahren die ICE-Drehgestelle. Foto: Boris Roessler/Archiv
Böse Erinnerungen an den Winter 2010/2011: Seinerzeit präsentierte sich die Bahn völlig überfordert, als der erste Schnee kam. Foto: Daniel Karmann/Archiv
3 von 7
Böse Erinnerungen an den Winter 2010/2011: Seinerzeit präsentierte sich die Bahn völlig überfordert, als der erste Schnee kam. Foto: Daniel Karmann/Archiv
Ein Räumfahrzeug der Deutschen Bahn wird für den anstehen Winter gewartet. Foto: Daniel Naupold/Archiv
4 von 7
Ein Räumfahrzeug der Deutschen Bahn wird für den anstehen Winter gewartet. Foto: Daniel Naupold/Archiv
An Weihnachten 2010 erlebte die Bahn einen Tiefpunkt: Die moderne Technik war dem Schnee nicht gewachsen. Foto: Angelika Warmuth/Archiv
5 von 7
An Weihnachten 2010 erlebte die Bahn einen Tiefpunkt: Die moderne Technik war dem Schnee nicht gewachsen. Foto: Angelika Warmuth/Archiv
Mit Hightech und Lowtech gegen den Winter: Ganz konventionell befreit ein Bahn-Mitarbeiter in Düsseldorf einen Bahnsteig vom Schnee. Foto: Martin Gerten/Archiv
6 von 7
Mit Hightech und Lowtech gegen den Winter: Ganz konventionell befreit ein Bahn-Mitarbeiter in Düsseldorf einen Bahnsteig vom Schnee. Foto: Martin Gerten/Archiv
Immerhin angekommen: Ein Regional-Express fährt im Schneetreiben in Berlin ein. Foto: Soeren Stache/Archiv
7 von 7
Immerhin angekommen: Ein Regional-Express fährt im Schneetreiben in Berlin ein. Foto: Soeren Stache/Archiv

Bahn wappnet sich gegen Eisbrocken und Schneeverwehungen

Berlin (dpa) - Im Harz hat es schon geschneit - nun bereitet sich auch die Deutsche Bahn mit Kehrmaschinen, Räumfahrzeugen und Weichenheizungen auf die kalte Jahreszeit vor. 70 Millionen Euro würden in die Wintervorbereitung gesteckt, teilte das Unternehmen mit.

Wie 2013 sollen bundesweit 28 000 Mitarbeiter von Bahn und Fremdfirmen bereitstehen, um Bahnsteige, Weichen und Bahnübergänge schnell von Schnee und Eis zu befreien.

Mehr Weichen als im vergangenen Jahr sollen mit speziellen Abdeckungen vor Schneeverwehungen und Eisbrocken, die von Zügen herunterfallen, geschützt werden. Auf einzelnen Strecken werden in den Wintermonaten IC-Züge statt ICE verkehren, um mehr Fahrzeuge in Reserve zu halten.

Pressemitteilung der Deutschen Bahn

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Die Bilder der Steinwurf-Tragödie auf der A7

Heidenheim - Es ist der Alptraum jedes Autofahrers: Auf der A7 wird ein Stein vor den Wagen einer jungen Familie geworfen. Die Mutter schwebt in Lebensgefahr, der Vater …
Die Bilder der Steinwurf-Tragödie auf der A7

Mountain-Biker (59) stürzt in Schlucht - tot

Fall - Schrecklicher Unfall in den Tiroler Alpen: Ein 59 Jahre alter Mountain-Biker aus Franken stürzte mit seinem Fahrrad in eine Schlucht - er war sofort tot.
Mountain-Biker (59) stürzt in Schlucht - tot

Bilder vom Oktoberfest: Standkonzert zur Halbzeit

München - Seit 1985 wird diese Tradition gepflegt: Um 11 Uhr versammeln sich auf den Treppenstufen zur Bavaria alle Kapellen der Zelte und andere Musiker und spielen …
Bilder vom Oktoberfest: Standkonzert zur Halbzeit

Eindrücke vom Oktoberfest: Blauer Himmel und gute Laune

München - Am zweiten Samstag hat es zahlreiche Besucher auf das Münchner Oktoberfest gezogen. Bei strahlendem Sonnenschein feiern die Menschen in den Biergärten und …
Eindrücke vom Oktoberfest: Blauer Himmel und gute Laune

Kommentare