+
Inge Meysel 1999 bei Dreharbeiten. In Hamburg wurde ihr zu Ehren nun das „Café Meysel“ eröffnet.

Café zu Ehren von Inge Meysel eröffnet

Hamburg - Fünf Jahre nach dem Tod der Schauspiellegende Inge Meysel können ihre Fans nun in dem Hamburger Café “Das Meysel“ Apfelkuchen und Hühnersuppe nach ihrem Rezept genießen.

Hier geht‘s zur Homepage von „Das Meysel“.

“Wir verstehen das Vorhaben 'Meysel' als Gesamtkunstwerk mit vielen Beteiligten“, sagte Geschäftsführer Lars Axendorf am Montag bei der Eröffnung auf der Milchstraße im Stadtteil Pöseldorf. Er hatte den Nachlass von Inge Meysel versteigert und vieles aufbewahrt.

Porträts, Filmpreise und Erinnerungsstücke aus dem persönlichen Besitz der Schauspielerin werden in dem mit schwerem Teppichboden und Schmucktapete ausgestatteten Räumen ausgestellt. Neben Speisen und Getränken, die an die Schauspielerin erinnern sollen, können die Gäste Souvenirs wie eine “Meysel“-Tasse, Eierwärmer und Handtücher kaufen.

Am 20. September erscheint zudem die neue Biografie “Die Meysel - Facetten einer Unvergesslichen“ von Ursula Machtemes-Titgemeyer. Das Buch ist nur im Café erhältlich oder kann im Internet bestellt werden. Es kostet 24 Euro.

AP

Meistgelesene Artikel

Regen nur noch im äußersten Nordosten

Offenbach (dpa) - Heute besteht im Nordosten noch eine leichte Schauer- bzw. Gewitterneigung. In den übrigen Gebieten wird es teils heiter, teils wolkig und trocken, wie …
Regen nur noch im äußersten Nordosten

Testergebnis: Durch Antibiotika mehr Methan im Rinderdung

Wenn Rinder rülpsen, wird klimaschädliches Methan frei - das ist bekannt. Auch im Dung der Tiere entsteht das Treibhausgas. Forscher wollen jetzt herausgefunden haben: …
Testergebnis: Durch Antibiotika mehr Methan im Rinderdung

Wissenswert im Sommer: EU-Bericht zu sicheren Badegewässern

Ab ins kühle Nasse: Im warmen Mai hat es viele Europäer schon an Strände und Badeseen gezogen. Aber können sie dort unbesorgt baden? Der Bericht der EU zu Badegewässern …
Wissenswert im Sommer: EU-Bericht zu sicheren Badegewässern

Tatverdächtiger von Höxter: "Ich bin kein Monster"

Höxter - Er soll mit seiner Ex Frauen in die Liebesfalle gelockt und sie dann schwer misshandelt haben. Für mindestens zwei Frauen endete der Flirt mit dem Tod. Nun …
Tatverdächtiger von Höxter: "Ich bin kein Monster"

Kommentare