Ursache völlig unklar

Auto stürzt in Niederlanden in Kanal - vier Tote 

Coevorden - In den Niederlanden sind vier Menschen ums Leben gekommen, als ihr Auto von der Straße abgekommen und in einem Kanal untergegangen ist.

Drei Erwachsene und ein Kind seien bei dem Unfall am Samstag gestorben, teilte die Polizei mit. Rettungskräfte hätten sie zwar noch aus dem Wasser geholt, die Verunglückten konnten aber nicht mehr wiederbelebt werden.

Der Unfall ereignete sich am späten Vormittag unweit der Grenze zu Niedersachsen bei der Ortschaft Coevorden in der Provinz Drente. Spezialisten sollten untersuchen, wieso das Auto in den dortigen Stieltjes-Kanal stürzte, hieß es bei der Polizei. Passanten hätten gesehen, wie der Wagen samt Anhänger ins Wasser gefahren sei. Einer von ihnen sei in den Kanal gesprungen, er konnte den Insassen aber nicht helfen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Astronaut John Glenn ist gestorben

Columbus - Der legendäre US-Astronaut John Glenn ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Glenn war 1962 der erste US-Astronaut in der Erdumlaufbahn.
US-Astronaut John Glenn ist gestorben

Nach Erdbeben: Tsunami-Warnung aufgehoben

Kirakira - Ein gewaltiges Erdbeben hat sich am frühen Freitagmorgen (Ortszeit) vor der Inselgruppe der Salomonen im Südpazifik ereignet. Die befürchteten Tsunamis …
Nach Erdbeben: Tsunami-Warnung aufgehoben

Heftiges Erdbeben bei den Salomonen-Inseln

Wieder hat die Erde heftig gebebt, diesmal im Südpazifik. Befürchtete Tsunamis blieben aber aus. Auch sonst gab es zunächst keine Berichte über größere Schäden oder …
Heftiges Erdbeben bei den Salomonen-Inseln

Mit dem Auto in die Weser gestürzt - Junger Mann stirbt

Brake - Sie waren zu zweit im Auto, als sie in Niedersachsen in die kalte Weser stürzten. Ein 18-Jähriger konnte stark unterkühlt gerettet werden, ein Gleichaltriger …
Mit dem Auto in die Weser gestürzt - Junger Mann stirbt

Kommentare