Warnschild am Roten Meer nach einem Hai-Angriff auf einen Touristen. Foto: Khaled el Fiqi/Archiv
+
Warnschild am Roten Meer nach einem Hai-Angriff auf einen Touristen. Foto: Khaled el Fiqi/Archiv

Deutscher in Ägypten von Hai getötet

Marsa Alam (dpa) - Ein Deutscher ist in Ägypten bei einem Hai-Angriff ums Leben gekommen. Der 53-Jährige sei von dem Hai in der Nähe des Urlaubsortes Al-Kusair im Roten Meer angefallen worden, berichteten Behörden.

Demnach biss das Tier dem Opfer einen Fuß ab, der Mann sei noch vor dem Transport in ein nahe gelegenes Krankenhaus gestorben.

Das Rote Meer ist für Taucher ein beliebtes Reiseziel. Gewöhnlich sind Hai-Attacken in dem Gewässer sehr selten. Zuletzt starb eine deutsche Rentnerin 2010 bei einem Angriff vor Scharm-el-Scheich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Fünftel der Eltern bereut Entscheidung für Kinder

Viele Frauen und Männer träumen von eigenen Kindern. Doch nicht alle Eltern würden sich noch mal für Nachwuchs entscheiden. Das geht aus einer Umfrage hervor, und die …
Ein Fünftel der Eltern bereut Entscheidung für Kinder

Ikea weitet Rückruf von Schokolade aus

Hofheim-Wallau (dpa) - Die Möbelhauskette Ikea hat sechs weitere Schokoladensorten zurückgerufen, weil der Mandel- und Haselnussgehalt auf den Packungen nicht …
Ikea weitet Rückruf von Schokolade aus

Schwerkranke sollen Cannabis auf Rezept erhalten

Hannover (dpa) - Cannabis als Heilmittel spaltet die Ärzteschaft. Die Psychiaterin Kirsten Müller-Vahl begrüßt die Pläne der Bundesregierung, Cannabis auf Rezept zu …
Schwerkranke sollen Cannabis auf Rezept erhalten

Nach 30 Jahren Haft: Drogenboss darf in Hausarrest

Mexico-Stadt - Vom Hochsicherheitstrakt in den Hausarrest: Mexikos Justiz zeigt sich beim alternden und schwer kranken Drogenboss „Don Neto“ gnädig.
Nach 30 Jahren Haft: Drogenboss darf in Hausarrest

Kommentare