Deutscher bei Waldbrand in Spanien getötet

Málaga - Bei einem Waldbrand an der südspanischen Costa del Sol ist ein Deutscher ums Leben gekommen. Das teilte die Regierung der Provinz Málaga mit.

Das Todesopfer ist ein 54-jähriger Mann, wie die spanische Presseagentur Europa Press unter Berufung auf die Regierung der Provinz Málaga am Samstag berichtete.

Zunächt war berichtet worden, dass der Tote ein 78 Jahre alter Brite sei. Die verkohlte Leiche des Brandopfers war am Freitag in einer Agrarscheune unweit des Badeortes Marbella gefunden worden. Die Leiche sei zur Identifizierung in das gerichtsmedizinische Institut von Málaga übergeführt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Särge im Stadion: Chapecó nimmt Abschied

Bei strömendem Regen kommen die Särge an. Fast das ganze Fußballteam von Chapecoense ist tot, gestorben auf dem Weg zum Finale um den Südamerika-Cup. Posthum soll ihnen …
Särge im Stadion: Chapecó nimmt Abschied

Flammen wüten in US-Lagerhaus: Neun Menschen tot

Oakland  - Dutzende Menschen feiern in einem Lagerhaus, als ein Feuer ausbricht. Das Gebäude in Oakland wird vielen zur Falle. Rettungskräften bietet sich ein …
Flammen wüten in US-Lagerhaus: Neun Menschen tot

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen

Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 3. Dezember 2016.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen

Nach Flugzeugabsturz: Chapecó nimmt Abschied

Chapecó - Bei strömendem Regen kommen die Särge an. Fast das ganze Fußballteam von Chapecoense ist tot, gestorben auf dem Weg zum Finale um den Südamerika-Cup. Im …
Nach Flugzeugabsturz: Chapecó nimmt Abschied

Kommentare