Polizisten und Feuerwehrkräfte bergen im baden-württembergischen Benningen das Unfallfahrzeug. Foto: Sven Friebe
+
Polizisten und Feuerwehrkräfte bergen im baden-württembergischen Benningen das Unfallfahrzeug. Foto: Sven Friebe

Drama in Baden-Württemberg

Ehepaar fährt mit Auto in den Neckar und ertrinkt

Benningen - Ein älteres Ehepaar ist in Baden-Württemberg mit seinem Auto in den Neckar gefahren und im Wasser ertrunken. Der 86 Jahre alte Mann am Steuer hatte am Samstagabend in Benningen die Kontrolle über den Wagen verloren, wie die Polizei mitteilte.

Das Fahrzeug kam in der Nähe der Schiffsanlegestelle von der Straße ab, fuhr über die Uferböschung und landete im Fluss. Das Auto sei mit den Eheleuten im Neckar untergegangen, hieß es weiter.

Feuerwehrleute fanden den Wagen wenig später und schickten Taucher der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ins kalte Wasser. Diese konnten den Mann und seine 85 Jahre alte Frau allerdings nur noch tot ans Ufer bringen. Die Beamten versuchen herauszufinden, weshalb der 86-Jährige die Kontrolle über seinen Wagen verlor.

dpa

Meistgelesene Artikel

Alle Flüge gestoppt - Großalarm am Flughafen Köln-Bonn 

Köln - Die Bundespolizei hat am Montagvormittag alle Flüge am Köln-Bonner Flughafen gestoppt. Grund ist offenbar eine Person, die die Sicherheitskontrollen umgangen hat.
Alle Flüge gestoppt - Großalarm am Flughafen Köln-Bonn 

Entführung von Anneli laut Anklage lange geplant

Wochenlang soll einer der mutmaßlichen Täter die Unternehmerfamilie beobachtet haben, bevor er zuschlug und die 17-Jährige entführte. Vor Gericht bleibt der 40-Jährige …
Entführung von Anneli laut Anklage lange geplant

Überschwemmungen in Baden-Württemberg: Vier Tote

Stuttgart - Vier Menschen sind bei den schweren Unwettern in Baden-Württemberg ums Leben gekommen. Das hat der Krisenstab im baden-württembergischen Innenministerium am …
Überschwemmungen in Baden-Württemberg: Vier Tote

Die Hölle von Verdun: Ein bayerischer Soldat berichtet

München/Verdun – 300 Tage dauerte das Gemetzel, am Ende waren 300.000 Soldaten auf beiden Seiten tot – und die Frontlinie hatte sich gerade einmal um vier Kilometer nach …
Die Hölle von Verdun: Ein bayerischer Soldat berichtet

Kommentare