finder
+
Mehr als eine Geldbörse fanden Jugendliche in Norwegen.

Jugendliche werden zu Stars

Ehrliche Finder geben Vermögen ab

Oslo - Es gibt doch noch ehrliche Menschen. Zwei Teenager haben in Norwegen Begeisterung ausgelöst, weil sie einen Haufen Geld fanden, den sie hätten behalten können. Das taten sie aber nicht. 

Der 16-jährige Bendik Hallstensen hatte in zusammen mit einem Freund in einem Pendlerzug bei Oslo eine Tasche mit umgerechnet 62 000 Euro (467 200 Kronen) gefunden und den Fund umgehend der Polizei gemeldet.

Hallstensen berichtete am Donnerstag im Sender TV2, er habe die offenbar von jemandem vergessene Tasche bei einer Fahrt zwischen Ski und Vestby südwestlich von Norwegens Hauptstadt auf einem Sitz entdeckt. Auf der Suche nach Hinweisen auf den Eigner sahen beide Jugendlichen dann, dass die Tasche mit Geldscheinen gefüllt war.

„Ich denke, ich habe eine gute Tat getan“, sagte Hallstensen. Ob auch der dank eines Passes in der Tasche schnell ermittelte Eigner korrekt an das Geld gekommen war, blieb offen. In der Zeitung „Aftenposten“ sagte ein Polizeisprecher, man wolle nun untersuchen, „was hinter so einer großen Menge Bargeld steckt“. Die Jugendlichen hätten in jedem Fall eine Belohnung verdient.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Papst Franziskus: Darum war sein Schweigen in Auschwitz richtig

München - Papst Franziskus schweigt in Auschwitz und sagt damit mehr als 1000 Worte. Der Kommentar zum Besuch des Papstes im Konzentrationslager. 
Papst Franziskus: Darum war sein Schweigen in Auschwitz richtig

Rekordlottogewinn: 84,8 Millionen Euro gehen nach Hessen

Der Eurojackpot in Höhe von 84,8 Millionen Euro geht nach Hessen. Es ist ein neuer deutscher Lotterierekord.
Rekordlottogewinn: 84,8 Millionen Euro gehen nach Hessen

Eurojackpot geknackt: Deutscher gewinnt 84,8 Millionen Euro

Helsinki/Münster - Der Eurojackpot ist geknackt und Deutschland hat einen neuen Lotto-Millionär der Superlative. Der Gewinn von rund 84,8 Millionen Euro geht nach Hessen.
Eurojackpot geknackt: Deutscher gewinnt 84,8 Millionen Euro

Zika-Virus in den USA erstmals durch Mücken übertragen

Washington (dpa) - Das Zika-Virus ist in den USA erstmals nachweislich durch Mücken übertragen worden. Drei Männer und eine Frau seien in Miami von Mücken gestochen und …
Zika-Virus in den USA erstmals durch Mücken übertragen

Kommentare