In Russland

Messerstecherei: Ein Toter und 400 Festnahmen

Moskau - Nach einer tödlichen Massenschlägerei um Marktstände haben russische Spezialeinsatzkräfte in St. Petersburg etwa 400 Randalierer festgenommen.

Bei dem Streit war ein 33-jähriger Arbeiter erstochen worden. Die Polizei sei mit rund 200 Mann angerückt, um die Prügelei zu beenden, sagte ein Behördensprecher am Donnerstag der Agentur Interfax zufolge. In St. Petersburg kam es zuletzt immer wieder zu blutigen Auseinandersetzungen zwischen Zuwanderern vor allem aus dem Kaukasus. Im Februar hatte die Polizei auf einem Markt der Millionenstadt rund 650 Kilometer von Moskau entfernt fast 300 Menschen festgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schweres Erdbeben in Italien: Mindestens 21 Tote

Rom - Mitten in der Nacht bebt die Erde. Zentralitalien erschüttert ein starker Erdstoß. Mindestens 21 Menschen sollen tot sein, die Opferzahl steigt stetig. Alle …
Schweres Erdbeben in Italien: Mindestens 21 Tote

Obama im überfluteten Louisiana: "Ihr seid nicht allein"

Für seinen späten Besuch im überfluteten Louisiana war Obama kritisiert worden. Auch von Trump: Golfen sei wohl wichtiger gewesen? Den Präsidenten ficht das nicht an. …
Obama im überfluteten Louisiana: "Ihr seid nicht allein"

Güterzug rammt Linienbus - Mehrere Verletzte

Melle - Bei der Kollision eines Zuges mit einem Bus im niedersächsischen Melle sind am Mittwochmorgen mindestens neun Menschen schwer verletzt worden. 
Güterzug rammt Linienbus - Mehrere Verletzte

Tödlicher Messerangriff - Täter ruft „Allahu Akbar“

Home Hill - Ein 29-Jähriger hat nach Polizeiangaben in einem Hostel im Nordosten Australiens eine Frau mit einem Messer getötet und zwei Männer verletzt.
Tödlicher Messerangriff - Täter ruft „Allahu Akbar“

Kommentare