+
Kripobeamte der Polizei Hannover sichern am Wietzesee bei Hannover Spuren. Spaziergänger hatte nzuvor Leichenteile in einer Plastiktüte entdeckt. Foto: Geoffrey May

Entdeckte Leichenteile werden untersucht

Hannover (dpa) - Nach dem grausigen Fund von Leichenteilen in einem See in Langenhagen bei Hannover haben Fahnder mit der medizinischen Untersuchung der menschlichen Überreste begonnen. Spaziergänger hatten die Leichenteile am Montag in einer Plastiktüte an einem See entdeckt.

Die Ermittlungen am Fundort wurden am Montagabend bereits abgeschlossen, sagte Polizeisprecher Holger Hilgenberg. Nun untersuche man die Leichenteile, um weitere Erkenntnisse über den Tathergang zu gewinnen. Nach dem ersten Eindruck lag die Leiche bereits länger an der Stelle und davor eventuell auch im Wasser. Ob es sich um die Körperteile eines Mannes oder einer Frau handelt, war zunächst unklar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Autobahn-Verfolgung: Diebe laufen der Polizei weg

Schwerin - Ohne ihre gestohlenen Lastwagen sind zwei Männer der Polizei von einem Rastplatz der Autobahn 20 bei Rostock zu Fuß entkommen.
Nach Autobahn-Verfolgung: Diebe laufen der Polizei weg

Giraffe zählt zu bedrohten Arten

Cancun - Die Weltnaturschutzorganisation IUCN hat die Giraffe auf ihre Rote Liste der vom Aussterben gefährdeten Arten gesetzt. Ihre Population sei in den vergangenen 30 …
Giraffe zählt zu bedrohten Arten

Zwei Menschen in Essener Stadtteil Kartenberg getötet

Essen - Im Essener Stadtteil Kartenberg sind bei zwei voneinander unabhängigen Vorfällen zwei Menschen getötet worden.
Zwei Menschen in Essener Stadtteil Kartenberg getötet

Tausende nach Erdbeben in Indonesien in Notunterkünften

Jakarta - Nach dem schweren Erdbeben in Indonesien haben mehr als 10.000 Menschen Zuflucht in Notunterkünften gesucht.
Tausende nach Erdbeben in Indonesien in Notunterkünften

Kommentare