Erdbeben der Stärke 5,1 erschüttert Christchurch

Christchurch - Die neuseeländische Stadt Christchurch ist am Donnerstagmorgen von einem Erdbeben der Stärke 5,1 erschüttert worden. Es war das 3907. Nachbeben in vier Monaten.

Es war das 3907. Nachbeben nach dem schweren Erdbeben der Stärke 7,1, das in der zweitgrößten Stadt Neuseelands am 4. September vergangenen Jahres schwere Schäden anrichtete. Am Donnerstag wurden zunächst keine größere Schäden gemeldet. “Es wäre verwunderlich, wenn es keine Schäden gäbe, zumindest ein paar Ziegelsteine, die runterfallen“, sagte Seismologe John Ristau im Rundfunk. Das Epizentrum lag zehn Kilometer südwestlich der zweitgrößten neuseeländischen Stadt.

Bei dem Beben am 4. September waren zahlreiche Menschen durch umherfliegendes Glas oder einstürzende Mauern verletzt worden. Eine Person erlitt durch den Schock einen Herzanfall und starb. Das Finanzamt schätzte den Schaden auf zwischen zwei und vier Milliarden neuseeländische Dollar (1,1 bis 2,2 Milliarden Euro).

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Familie der getöteten Studentin bittet um Spenden für Flüchtlingshilfe

Freiburg - Mit einer herzzerreißenden Todesanzeige hat sich die Familie der getöteten Studentin aus Freiburg jetzt an die Öffentlichkeit gewandt: Sie wollen keine …
Familie der getöteten Studentin bittet um Spenden für Flüchtlingshilfe

Obdachloser wird von Polizei verscheucht und dafür belohnt

Bad Breisig - Ein weites Herz hat ein Unbekannter für einen Obdachlosen gezeigt, der von Polizisten aus dem warmen Automatenraum einer Bank in Bad Breisig ins Freie …
Obdachloser wird von Polizei verscheucht und dafür belohnt

Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Freiburg - Nach dem Tod einer 19 Jahre alten Freiburger Studentin ist ein 17-Jähriger festgenommen worden. Auf die Spur des Jugendlichen brachte die Ermittler ein …
Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Schwere Unwetter rund um Málaga: Hunderte Notrufe

Málaga (dpa) - Nach schweren Unwettern rund um die südspanische Stadt Málaga an der Costa del Sol sind Hilfskräfte unermüdlich im Einsatz, um Hunderten Betroffenen zu …
Schwere Unwetter rund um Málaga: Hunderte Notrufe

Kommentare