+
Wo es schneit, bleibt der Schnee liegen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Es bleibt kalt

Offenbach (dpa) - Heute ist es zunächst meist stark bewölkt oder bedeckt. Vor allem im Südosten und Süden fällt zeitweise etwas Schnee. Tagsüber bleibt es nördlich der Mittelgebirge meist trocken, örtlich lockert es nach Nebelauflösung auf und die Sonne kommt hervor.

Die Höchsttemperatur liegt nach Angaben des Deuschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zwischen 0 und 3 Grad, bei beständigem Nebel und im Bergland gibt es leichten Dauerfrost. Der Wind weht meist nur schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zum Samstag schneit es im Südosten hier und da noch etwas, zum östlichen Alpenrand hin können 10 Zentimeter Neuschnee zusammenkommen. Sonst ist es meist trocken und die Wolken lockern auf. Zum Morgen hin setzt vom Niederrhein bis zur Nordsee Schneefall oder Schneeregen ein. Die Tiefstwerte liegen zwischen 0 und -6 Grad.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei: Anschlag auf RWE-Anlage vereitelt

Aachen (dpa) - Auf eine Trafo-Anlage von RWE am Braunkohletagebau Garzweiler ist offensichtlich ein Anschlag geplant gewesen. Am Montag wurden mehrere, wahrscheinlich …
Polizei: Anschlag auf RWE-Anlage vereitelt

Attacke auf Zwölfjährigen: Weiterer Mitschüler tatverdächtig

Euskirchen - An der brutalen Attacke auf einen zwölfjährigen Schüler in Euskirchen könnte den Ermittlern zufolge ein zweites Kind als Täter beteiligt gewesen sein.
Attacke auf Zwölfjährigen: Weiterer Mitschüler tatverdächtig

Nutzer der Tafeln müssen mit weniger auskommen

Immer mehr Menschen reihen sich in die Schlangen vor den Tafeln ein, um an kostenlose oder günstige Lebensmittel zu kommen. Unter ihnen sind auch viele Flüchtlinge. Sie …
Nutzer der Tafeln müssen mit weniger auskommen

Taiwan: Vier Tote und über 160 Verletzte durch Taifun "Megi"

Taipeh - Der dritte Taifun in Taiwan binnen zwei Wochen hat am Dienstag mindestens vier Menschen in den Tod gerissen und dutzende weitere verletzt.
Taiwan: Vier Tote und über 160 Verletzte durch Taifun "Megi"

Kommentare