+
Möglicherweise lösten Bauarbeiten den Einsturz aus. Foto: Massimo Percossi

Evakuierung in letzter Minute: Wohnhaus in Rom eingestürzt

Rom (dpa) - Die geistesgegenwärtige Warnung einer Frau vor einem möglichen Hauseinsturz hat in Rom vermutlich mehreren Menschen das Leben gerettet.

Die Bewohnerin eines siebenstöckigen Mehrparteienhauses direkt am Tiber habe in der Nacht seltsame, knacksende Geräusche gehört und umgehend die Feuerwehr verständigt, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Die Rettungskräfte hätten im siebten Stock große Risse in den Wänden entdeckt und das Gebäude umgehend evakuieren lassen.

Kurz nachdem alle elf Familien in Sicherheit gebracht worden waren, seien die oberen drei Stockwerke in sich zusammengefallen. Augenzeugen berichteten von einer großen Staubwolke, einige geparkte Autos seien beschädigt worden. Verletzte gab es nicht. Möglicherweise hätten Bauarbeiten in einer Wohnung den Einsturz ausgelöst, hieß es.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Party eskaliert: Gäste verwüsten Haus

Hohentengen - Eine Party eines 16-Jährigen aus Baden-Württemberg ist am Freitagabend aus dem Ruder gelaufen.
Party eskaliert: Gäste verwüsten Haus

Advents-Sternschnuppen im Anflug: So können Sie sie sehen

München - Himmelsgucker dürfen sich an den kommenden Tagen auf einen des schönsten Meteorschwärme des Jahres freuen: Bei wolkenfreiem Himmel wird Anfang der Woche eine …
Advents-Sternschnuppen im Anflug: So können Sie sie sehen

Panne bei Hinrichtung: 13-minütiger Todeskampf?

Montgomery - Ein Todeskandidat hat bei seiner Hinrichtung im US-Bundesstaat Alabama nach Berichten von Augenzeugen 13 Minuten lang gehustet und gejapst.
Panne bei Hinrichtung: 13-minütiger Todeskampf?

Mehrere Nachbeben erschüttern Salomonen-Inseln

Kirakira - Die Erde kommt nicht zur Ruhe: Nach einem heftigen Beben der Stärke 7,8 sorgen zahlreiche Nachbeben im pazifischen Inselstaat Salomonen für Unruhe. Meterhohe …
Mehrere Nachbeben erschüttern Salomonen-Inseln

Kommentare