Verdächtige im Gefängnis

Mord in Lindau: Mutter soll Tochter (9) erstickt haben

Lindau - In der Wohnung eines Mehrfamilienhauses finden Polizisten die Leiche einer Neunjährigen und die bewusstlose Mutter. Nach der Obduktion ist klar: Es handelt sich wohl um ein Familiendrama.

Nach dem Tod einer Neunjährigen in Lindau am Bodensee ist gegen die Mutter des Mädchens Haftbefehl erlassen worden. Die 47 Jahre alte Frau sei in eine Justizvollzugsanstalt gebracht worden, teilte die Polizei am späten Donnerstagnachmittag mit. Zuvor habe die Obduktion des toten Mädchens in Ulm ergeben, dass das Kind wahrscheinlich mit einem weichen Gegenstand erstickt wurde.

Polizisten hatten am Mittwoch die Wohnung im dritten Stock eines Lindauer Mehrfamilienhauses aufgebrochen und die Grundschülerin tot gefunden. Die Mutter war nicht mehr ansprechbar, nachdem sie eine Überdosis Tabletten eingenommen hatte. Die Frau kam in kritischem Zustand ins Krankenhaus und ist inzwischen auf dem Weg der Besserung.

Die Beamten waren zu der Wohnung gefahren, nachdem die Grundschule die Polizei informiert hatte, dass das Mädchen bereits am Dienstag nicht zum Unterricht gekommen sei. Auch der Arbeitgeber der 47-Jährigen meldete die Frau als vermisst.

Die Ermittler schließen aus, dass jemand Unbekanntes mit dem Tod des Kindes etwas zu tun haben könnte. „Hintergrund der Tat dürfte nach jetzigem Kenntnisstand eine schwere familiäre Belastungssituation gewesen sein“, berichtete die Polizei. Die Mutter habe aber bisher zu dem Tod ihrer Tochter keine Angaben gemacht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Astronaut John Glenn ist gestorben

Columbus - Der legendäre US-Astronaut John Glenn ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Glenn war 1962 der erste US-Astronaut in der Erdumlaufbahn.
US-Astronaut John Glenn ist gestorben

Nach Erdbeben: Tsunami-Warnung aufgehoben

Kirakira - Ein gewaltiges Erdbeben hat sich am frühen Freitagmorgen (Ortszeit) vor der Inselgruppe der Salomonen im Südpazifik ereignet. Die befürchteten Tsunamis …
Nach Erdbeben: Tsunami-Warnung aufgehoben

Heftiges Erdbeben bei den Salomonen-Inseln

Wieder hat die Erde heftig gebebt, diesmal im Südpazifik. Befürchtete Tsunamis blieben aber aus. Auch sonst gab es zunächst keine Berichte über größere Schäden oder …
Heftiges Erdbeben bei den Salomonen-Inseln

Mit dem Auto in die Weser gestürzt - Junger Mann stirbt

Brake - Sie waren zu zweit im Auto, als sie in Niedersachsen in die kalte Weser stürzten. Ein 18-Jähriger konnte stark unterkühlt gerettet werden, ein Gleichaltriger …
Mit dem Auto in die Weser gestürzt - Junger Mann stirbt

Kommentare