Eines der beiden Feuerwehrfahrzeuge der ausgebrannten Wache in Neuenwalde bei Cuxhaven vor der Fahrzeughalle. Foto: Ingo Wagner
+
Eines der beiden Feuerwehrfahrzeuge der ausgebrannten Wache in Neuenwalde bei Cuxhaven vor der Fahrzeughalle. Foto: Ingo Wagner

Feuerwehr eilt zu Brand in Feuerwache

Es brennt bei der Feuerwehr - selbst löschen können die Einsatzkräfte die Flammen nicht. Ausgerechnet ihr Gerätehaus mit der Ausrüstung ist betroffen. Kollegen aus Nachbarorten kommen zur Hilfe.

Geestland (dpa) - Ein Brand im Feuerwehrgerätehaus hat die Feuerwehr im Kreis Cuxhaven alarmiert. 120 Einsatzkräfte kämpften in Geestland gegen die Flammen.

Die betroffenen Kollegen im Stadtteil Neuenwalde mussten dabei zusehen: Ihre Ausrüstung befand sich neben zwei Löschfahrzeugen in dem Gerätehaus. Das Feuer zerstörte Wagen und Ausrüstung komplett. Die Polizei sucht jetzt nach der Ursache für den Brand. Die Schadenshöhe war zunächst unklar.

Das Feuer war gegen 2.30 Uhr im Gerätehaus ausgebrochen, das sich in einem Gebäude mit der Wache befindet. Acht Feuerwehren aus umliegenden Orten rückten an. Nach etwa zwei Stunden hatten sie die Flammen gelöscht. Die Brandermittler der Polizei sollten im Laufe des Tages das Gelände untersuchen. "Die Kollegen konnten den Brandort bisher nicht betreten, weil es noch zu heiß war", sagte Polizeisprecher Carsten Bode.

Die Feuerwehr muss nun neue Fahrzeuge und Ausrüstung anschaffen. Ob die Wache selbst gerettet werden kann oder neu gebaut werden muss, stand am Mittag noch nicht fest.

Polizei-Pressemitteilung

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner Amoklauf war lange geplante Nachahmungstat

Psychisch krank, von Mitschülern gemobbt, passionierter Computerspieler: Das ist das Täterprofil des 18-jährigen Amokschützen von München. Die politische Debatte über …
Münchner Amoklauf war lange geplante Nachahmungstat

Polizei: Kein Anhaltspunkt für Terror in Reutlingen

Reutlingen - Zwei Tage nach dem Amoklauf von München hat ein Mann im rund 200 Kilometer entfernten Reutlingen mit einer Machete eine Frau getötet und zwei weitere …
Polizei: Kein Anhaltspunkt für Terror in Reutlingen

Waldbrände in Kalifornien bedrohen bewohntes Gebiet

Sommerhitze und heftige Winde verschärfen die Brandgefahr im trockenen Kalifornien. Nördlich von Los Angeles sind Anwohner vor rasch um sich greifenden Flammen auf der …
Waldbrände in Kalifornien bedrohen bewohntes Gebiet

Reisewelle rollt an: Große Staugefahr

München - In fünf weiteren Bundesländern haben die Ferien begonnen. Viele Autofahrer sind gleich in den Urlaub gestartet. Auf dem Weg in die Berge oder an die Küste …
Reisewelle rollt an: Große Staugefahr

Kommentare