Schutz vor Vulkanasche: Der Flughafen der Urlaubsinsel Bali ist nach dem Vulkanausbruch auf der benachbarten Insel Lombok geschlossen. Foto: Made Nagi
+
Schutz vor Vulkanasche: Der Flughafen der Urlaubsinsel Bali ist nach dem Vulkanausbruch auf der benachbarten Insel Lombok geschlossen. Foto: Made Nagi

Flughafen auf Bali nach Vulkanausbruch geschlossen

Sydney/Denpasar (dpa) - Indonesische Behörden haben den Flughafen der Urlaubsinsel Bali nach dem Vulkanausbruch auf der benachbarten Insel Lombok geschlossen. Das bestätigte ein Sprecher des Transportministeriums.

Der Flughafen in Denpasar soll den Betrieb voraussichtlich am Donnerstag wieder aufnehmen. Auch zwei weitere kleine Flughäfen wurden geschlossen, der Betrieb auf dem Hauptflughafen von Lombok lief hingegen weiter. Seit Dienstag seien 692 Inlands- und Auslandsflüge gestrichen worden, sagte eine Sprecherin der Betreibergesellschaft der Flughäfen am Mittwoch.

Um den Vulkan Rinjani auf Lombok wurde eine Sperrzone eingerichtet. Ein Evakuierungsplan wurde vorbereitet, aber noch nicht umgesetzt. Bereits im Juli waren nach einem Vulkanausbruch im Osten der Insel Java Zehntausende Urlauber an geschlossenen Flughäfen gestrandet.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zweiter Haftbefehl nach Schüssen auf Rocker in Leipzig

Leipzig - Nach den tödlichen Schüssen im Leipziger Rockermilieu ist ein zweiter Haftbefehl erlassen worden. Ein 33-Jähriger stehe unter dem dringenden Tatverdacht des …
Zweiter Haftbefehl nach Schüssen auf Rocker in Leipzig

Deutschland zwischen Sonne und Regen

Offenbach (dpa) - Am Mittwoch ziehen die schauartigen Regenfälle über den Norden und Nordosten ab. Nachfolgend entwickeln sich vor allem in der Nordhälfte bei …
Deutschland zwischen Sonne und Regen

Fall Niklas: Dritter Verdächtiger in Haft

Bonn - Im Fall des in Bonn erschlagenen 17-jährigen Niklas sitzt ein weiterer Verdächtiger im Gefängnis. Es gehe um einen Jugendlichen, bestätigte die Sprecherin der …
Fall Niklas: Dritter Verdächtiger in Haft

"Held des Tages": Flüchtling gibt gefundenes Vermögen ab

Flüchtling findet Schatz im Kleiderschrank. Die Versuchung ist groß, doch er ist eine ehrliche Haut. Jetzt bekommt er Finderlohn - und noch viel mehr: Respekt.
"Held des Tages": Flüchtling gibt gefundenes Vermögen ab

Kommentare