+
Frau schlägt bewaffneten Räuber mit Besenstiel in die Flucht

Trotz Verletzung

Frau schlägt bewaffneten Räuber mit Besenstiel in die Flucht

Kassel - Mutig, aber nicht zum Nachahmen gedacht. Eine junge Frau hat sich erfolgreich mit einem Besen vor einem Überfall gerettet. Obwohl sie vorher verletzt wurde.  

Eine 22-Jährige hat einen bewaffneten Räuber mit einem Besenstiel in die Flucht geschlagen. Wie die Polizei am frühen Dienstagmorgen mitteilte, versuchte der unbekannte Angreifer, die Frau am Montagabend auf einem Parkplatz direkt vor einem Supermarktlager in Kassel auszurauben. 

Dabei schoss er ihr mit einer Luftdruckpistole ans Bein und in den Arm. Die Frau bekam jedoch einen Besen zu fassen und schlug den Angreifer damit. Schließlich gelang es ihr, ihm die Waffe aus der Hand zu schlagen, woraufhin der vermummte Täter flüchtete. Der Frau musste im Krankenhaus ein Projektil aus dem Arm operiert werden. Die Polizei sucht nach dem Räuber.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Hinweise nach brutalem Tritt gegen Frau in Berlin

Die Szene beginnt alltäglich: Eine Frau geht in einem Berliner U-Bahnhof eine Treppe hinunter. Doch dann nähert sich ihr von hinten ein Mann und tritt ihr brutal in den …
Mehrere Hinweise nach brutalem Tritt gegen Frau in Berlin

Sofa hielt Übergewicht nicht stand - Möbelhaus muss zahlen

Bonn - Ein Abend auf der Couch ist genau das Richtige nach einem langen Tag. Blöd, wenn dann das Sofa zusammenkracht. Einem übergewichtigen Paar aus Bonn ist genau das …
Sofa hielt Übergewicht nicht stand - Möbelhaus muss zahlen

LKA für erweiterte DNA-Analysen

Eine DNA-Analyse hat zum Mörder der Freiburger Studentin geführt. Ermittler könnten deutlich mehr - wenn sie dürften, sagt das LKA. An dem Fall entzündet sich auch die …
LKA für erweiterte DNA-Analysen

Wissenschaftler halten Bärtierchen-Sex auf Video fest

Mit ihren acht Stummelbeinchen am gedrungenen Körper wirken die Winzlinge plump und empfindlich - in der Kunst des Überlebens sind Bärtierchen jedoch einsame Spitze. …
Wissenschaftler halten Bärtierchen-Sex auf Video fest

Kommentare