Frauenarzt vergewaltigt Patientinnen unter Narkose

Nikosia - Er betäubte seine Patientinnen und verging sich dann an ihnen - dafür droht einem Gynäkologen auf Zypern nun lebenslange Haft. Er bewahrte die Beweise für seine grausigen Taten selbst auf.

Ein zyprischer Gynäkologe hat sich des sexuellen Missbrauchs an Patientinnen für schuldig bekannt. Wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte, handelt es sich bei sechs der insgesamt 44 Tatbestände, zu denen sich der 56-Jährige bekannte, um Vergewaltigungen. Insgesamt verging sich der Mann an 35 Patientinnen, darunter auch an zwei Minderjährigen. Er misshandelte die Frauen unter Narkose. Die Polizei teilte mit, der Mann habe Fotos seiner Taten aufbewahrt, die er zwischen Juli 2010 und Oktober 2011 beging. Dem Angeklagten droht eine lebenslange Haftstrafe.

dapd

Meistgelesene Artikel

Nach "durchschnittlichem" April-Wetter: So startet der Mai

Offenbach - An einem Tag sommerliche 25 Grad, dann wieder Frost und Schnee - der April bot einige Überraschungen. Doch solche Kapriolen sind vollkommen normal, sagen …
Nach "durchschnittlichem" April-Wetter: So startet der Mai

In Falle gelockt: Frau stirbt nach Martyrium

Höxter - Ein Paar aus Höxter in Nordrhein-Westfalen soll eine Frau über Wochen hinweg eingesperrt und so schwer misshandelt haben, dass sie an Kopfverletzungen starb. …
In Falle gelockt: Frau stirbt nach Martyrium

Helikopter abgestürzt: 13 Menschen vermisst

Oslo - Ein ohrenbetäubender Knall vor der Küste Norwegens. Ein Hubschrauber ist abgestürzt und explodiert. 13 Menschen waren an Bord. Die Suche nach Überlebenden läuft - …
Helikopter abgestürzt: 13 Menschen vermisst

April verabschiedet sich: Der Regen wird wärmer

Offenbach (dpa) - Am Samstag ist es im Osten und Südosten heiter bis wolkig und trocken. Sonst kommt es bei starker Bewölkung zu schauerartigen Regenfällen und einzelnen …
April verabschiedet sich: Der Regen wird wärmer

Kommentare