+
Die Staatsanwaltschaft geht von einem zufälligen Zusammentreffen der Männer aus. Foto: Simone Steinhardt

Geständnis nach tödlicher Messerstecherei auf Sylt

Westerland (dpa) - Nach einem tödlichen Messerangriff in einer Flüchtlingsunterkunft auf der Insel Sylt hat der mutmaßliche Täter ein Geständnis abgelegt. "Der 26-Jährige hat die Tat eingeräumt", sagte die Flensburger Oberstaatsanwältin Ulrike Stahlmann-Liebelt.

Seine Herkunft sei noch nicht eindeutig geklärt. Es gebe Hinweise auf eine psychische Erkrankung des Verdächtigen. Bei dem Opfer handelt es sich um einen 21-jährigen Somalier. Die Staatsanwaltschaft geht von einem zufälligen Zusammentreffen beider Männer aus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schießerei in Malmö: Mehrere Verletzte

Malmö - Unbekannte haben in der südschwedischen Großstadt Malmö auf ein Auto geschossen und dabei vier Männer verletzt.
Schießerei in Malmö: Mehrere Verletzte

Metall-Lore kippt auf Kleinkind - tot

Hückelhoven - Ein fast zweijähriger Junge ist nach einem Unfall auf einem ehemaligen Zechengelände in Nordrhein-Westfalen gestorben.
Metall-Lore kippt auf Kleinkind - tot

Auf der Wiesn: Opfer verliert womöglich sein Augenlicht

München - Nach einem schweren Angriff auf dem Münchner Oktoberfest ermittelt die Mordkommission. Ein junger Mann ist so schwer verletzt worden, dass er womöglich sein …
Auf der Wiesn: Opfer verliert womöglich sein Augenlicht

Frau schmuggelt Gedärme des Ehemanns ins Flugzeug

Graz - Zollbeamte sind so einiges gewohnt, wenn es um Schmuggelware geht. Doch was sie bei einer Frau am Grazer Flughafen entdeckten, ist wirklich kurios - ebenso wie …
Frau schmuggelt Gedärme des Ehemanns ins Flugzeug

Kommentare