Sprengkörper lag unter der Erde

Weltkriegs-Granate neben AKW gefunden

Brüssel - Auf dem Gelände eines belgischen Atomkraftwerks ist am Mittwoch eine Granate aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt worden. Schon sehr lange lag die Bombe nahe des AKW unter der Erdoberfläche.

Sie sei von Experten sicher entfernt worden, erklärte eine Sprecherin des Versorgungsunternehmens Electrabel.

Gefunden wurde der fast hundert Jahre alte Sprengkörper den Angaben zufolge bei Entwässerungsarbeiten vor einem Verwaltungsgebäude. Dieses stehe außerhalb der mit einem Zaun abgrenzten Reaktor-Schutzzone.

Etwa 20 Mitarbeiter seien in Sicherheit gebracht worden, während Spezialisten die Granate abtransportierten. Die beiden laufenden Reaktoren der Atomanlage produzierten normal weiter, sagte die Sprecherin.

AP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

TÜV: Viele Aufzüge in Deutschland haben Mängel

Berlin - Millionen Menschen steigen täglich in Aufzüge. Der TÜV hat die Sicherheit von Fahrstühlen untersucht.
TÜV: Viele Aufzüge in Deutschland haben Mängel

Hannover-96-Jung-Profi stirbt bei Unfall: Suche nach Hinweisen

Hiddestorf - Bei einem Autounfall sterben drei junge Leute, unter ihnen ein junger Fußballprofi. Die drei Opfer saßen auf der Rückbank. Die Polizei geht davon aus, dass …
Hannover-96-Jung-Profi stirbt bei Unfall: Suche nach Hinweisen

Doppelmord mit Eisenstange: Lebenslang für 27-Jährigen

Magdeburg - Weil er einen fast blinden Rentner und dessen körperbehinderten Sohn erschlagen hat, ist 27-Jähriger in Magdeburg zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das …
Doppelmord mit Eisenstange: Lebenslang für 27-Jährigen

Ermittler suchen mehr Opfer in Höxter: Paar gesteht zweite Tat

Höxter - Die Qualen einer zu Tode misshandelten Frau in Höxter waren womöglich kein Einzelfall: Die Ermittler prüfen konkrete Hinweise auf weitere Opfer. Ein weiteres …
Ermittler suchen mehr Opfer in Höxter: Paar gesteht zweite Tat

Kommentare