Sprengkörper lag unter der Erde

Weltkriegs-Granate neben AKW gefunden

Brüssel - Auf dem Gelände eines belgischen Atomkraftwerks ist am Mittwoch eine Granate aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt worden. Schon sehr lange lag die Bombe nahe des AKW unter der Erdoberfläche.

Sie sei von Experten sicher entfernt worden, erklärte eine Sprecherin des Versorgungsunternehmens Electrabel.

Gefunden wurde der fast hundert Jahre alte Sprengkörper den Angaben zufolge bei Entwässerungsarbeiten vor einem Verwaltungsgebäude. Dieses stehe außerhalb der mit einem Zaun abgrenzten Reaktor-Schutzzone.

Etwa 20 Mitarbeiter seien in Sicherheit gebracht worden, während Spezialisten die Granate abtransportierten. Die beiden laufenden Reaktoren der Atomanlage produzierten normal weiter, sagte die Sprecherin.

AP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klinikbrand: Feuer breitete sich rasend schnell aus

Bochum - Ein verheerendes Feuer bricht mitten in der Nacht in einer Bochumer Klinik aus. Zwei Menschen sterben, weitere werden verletzt. Fenster und Möbel schmelzen in …
Klinikbrand: Feuer breitete sich rasend schnell aus

Polizei findet Waffen und sperrt Autobahn

Bei einer Routine-Kontrolle am Grenzübergang Kiefersfelden entdeckt die Polizei Waffen und "sprengstoffähnliche Gegenstände". Vier Männer werden festgenommen. Nun wird …
Polizei findet Waffen und sperrt Autobahn

Schweres Zugunglück in Bahnhof bei New York

Ungebremst rauscht der Pendlerzug in den Bahnhof in New Jersey. Mehr als 100 Menschen werden verletzt, eine junge Frau stirbt. Reisende müssen sich auf wochenlange …
Schweres Zugunglück in Bahnhof bei New York

"Rosetta" beendet nach zwölf Jahren Weltraum-Mission

Nach zwölf Jahren im All beendet heute der Kometenjäger "Rosetta" seinen Einsatz. Die Sonde soll kontrolliert auf dem Kometen "Tschuri" landen.
"Rosetta" beendet nach zwölf Jahren Weltraum-Mission

Kommentare