Ein Hauch von Schnee liegt auf einer Rosenblüte. Foto: Uwe Zucchi
+
Ein Hauch von Schnee liegt auf einer Rosenblüte. Foto: Uwe Zucchi

Dicke Wolkendecke, gebietsweise Nieselregen

Offenbach (dpa) - Heute ist es meist stark bewölkt oder hochnebelartig bedeckt. Geringe Chancen auf Sonne gibt es höchstens direkt an den Alpen, im Schwarzwald sowie im äußersten Westen, berichtet der Deutsche Wetterdienst.

Gebietsweise fällt etwas Nieselregen, der vor allem in der Mitte und im Norden mitunter gefrierend sein kann. Nach Norden zu ist auch leichter Schneefall möglich. Dort muss wie auch im Bergland mit Glätte gerechnet werden. Im höheren Bergland tritt zum Teil dichter Nebel sowie Reifbruch auf. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen -1 Grad im Norden und +6 Grad im südlichen Oberrheingraben bzw. an den Alpen. Der Wind weht meist schwach aus Ost.

In der Nacht zum Freitag fällt vor allem im Norden und Nordosten noch etwas Nieselregen, anfangs auch teils Schnee, dabei kann es dort glatt werden. Auch sonst bleibt es meist bedeckt, Wolkenlücken gibt es am ehesten an den Alpen. Es sind Tiefsttemperaturen zwischen +3 und -3 Grad zu erwarten. Der Wind weht meist schwach aus östlichen Richtungen, in der Westhälfte vermehrt um Südwest.

Meistgelesene Artikel

Nach Anschlag auf Asylunterkunft: Täter gehen ins Gefängnis

Zwickau - Nach einem Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft im sächsischen Crimmitschau müssen drei Männer für mehrere Jahre ins Gefängnis.
Nach Anschlag auf Asylunterkunft: Täter gehen ins Gefängnis

Paar rettet Goldfisch mit Riesentumor das Leben

Bristol - Ein Goldfisch verdankt seinen Besitzern sein Leben. Das Paar unternahm eine 200 Kilometer lange Fahrt um dem Tier das Leben zu retten.
Paar rettet Goldfisch mit Riesentumor das Leben

Psychisch Kranker schlägt mit Tresen auf Klinikpersonal ein

Bad Wildungen/Kassel - Ein psychisch kranker Patient hat in einer Klinik randaliert und dabei wohl sechs Mitarbeiter verletzt. Anschließend sprang er aus dem zweiten …
Psychisch Kranker schlägt mit Tresen auf Klinikpersonal ein

Gericht bestätigt 16 Jahre Haft für Costa-Concordia- Kapitän

Florenz - Der Unglückskapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der „Costa Concordia“ auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat …
Gericht bestätigt 16 Jahre Haft für Costa-Concordia- Kapitän

Kommentare