+
Der Junge gab an, mit Feuer gespielt zu haben. Dass daraus eine solche Katastrophe werden würde, habe er nicht bedacht.

Geständnis abgelegt

Jugendlicher (15) war der Brandstifter von Marseille

Marseille - Nach einem schweren Waldbrand bei Marseille hat die Polizei Medienberichten zufolge einen Jugendlichen als Brandstifter ausgemacht.

Der 15-Jährige habe gestanden, das Feuer gelegt zu haben, berichtete die französische Regionalzeitung „La Provence“ am Samstag. Der Jugendliche aus Marseille sei am Freitag in Gewahrsam genommen und verhört worden. Der Nachrichtenagentur AFP zufolge erklärte er, dass er „gespielt“ und nicht daran gedacht habe, eine solche Katastrophe auszulösen. Das Feuer hatte Anfang September 390 Hektar Wald im Calanques-Gebiet südöstlich der Mittelmeermetropole zerstört. Das sind fast vier Quadratkilometer. Verletzt wurde niemand.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Menschen bei Party in Oakland durch Feuer getötet

Mitten in der Nacht schlagen Flammen aus einem Lagerhaus in Kalifornien. Mindestens neun Menschen sterben. Die Polizei fürchtet etliche weitere Opfer.
Mehrere Menschen bei Party in Oakland durch Feuer getötet

Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 

Stuttgart - Ermittlungserfolg im Fall der getöteten Medizinstudentin in Freiburg: Die Polizei fasst rund sieben Wochen nach dem Sexualverbrechen einen Verdächtigen.
Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 

100.000 Internetnutzer widerlegen Einstein

Wien - In vielen Dingen hatte er Recht, doch ein verblüffendes Phänomen aus der Quantenphysik tat Albert Einstein als Unsinn ab. Jetzt bewies die Netzgemeinde: Das …
100.000 Internetnutzer widerlegen Einstein

Jugendliche blamieren den “Meist gehassten Mann der USA“

New York - Seit er den Preis eines HIV-Medikaments um 5000 Prozent erhöhte, gilt Martin Shkreli als der „meist gehasste Mann der USA“. Jetzt haben australische Teenager …
Jugendliche blamieren den “Meist gehassten Mann der USA“

Kommentare