Die Polizei ermittelt

Glück gehabt: Beinahe-Kollision zwischen Airbus und Drohne

Reichshof - Weil eine Drohne in drei Kilometern Höhe unterwegs gewesen war, wäre sie fast mit einem Airbus 319 zusammengestoßen. Die Polizei ermittelt nun gegen den Verursacher.

Ein Passagierflugzeug ist über Nordrhein-Westfalen nach Polizeiangaben beinahe mit einer Drohne zusammengestoßen. Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Sonntag, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Demnach hatte ein Pilot des Airbus 319 nahe der Wiehltalsperre im Oberbergischen Kreis die Drohne in drei Kilometern Höhe gesichtet. Die Polizei suchte vergeblich nach dem Verursacher und setzte dabei auch einen Hubschrauber ein. Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Getötete Studentin in Freiburg: Polizei fasst Tatverdächtigen

Stuttgart - Die Polizei hat im Fall der getöteten 19 Jahre alten Studentin in Freiburg nun einen Tatverdächtigen gefasst.
Getötete Studentin in Freiburg: Polizei fasst Tatverdächtigen

Ist es das Original? KZ-Tor aus Dachau offenbar wiederentdeckt 

Dachau - Das gestohlene Tor der Dachauer KZ-Gedenkstätte wurde höchstwahrscheinlich endlich aufgefunden.  Die Polizei erwartet nun mit Spannung neue Infos aus Norwegen.
Ist es das Original? KZ-Tor aus Dachau offenbar wiederentdeckt 

Fall der getöteten Studentin: Polizei fasst Tatverdächtigen

Der Fall der getöteten Freiburger Medizinstudentin steht wohl vor der Aufklärung: Die Polizei hat einen Tatverdächtigen gefasst.
Fall der getöteten Studentin: Polizei fasst Tatverdächtigen

Umfrage: Weihnachtsmarktbesuch steht hoch im Kurs

Berlin (dpa) - Besuche auf dem Weihnachtsmarkt zählen laut einer Umfrage zu den beliebtesten Vorhaben der Menschen in Deutschland rund um Weihnachten. Auf die Frage, …
Umfrage: Weihnachtsmarktbesuch steht hoch im Kurs

Kommentare