Demonstration vor dem Café Prückel, das vor einigen Tagen ein lesbisches Pärchen wegen eines Kusses hinauskomplimentiert hatte. Foto: Herbert Pfarrhofer
+
Demonstration vor dem Café Prückel, das vor einigen Tagen ein lesbisches Pärchen wegen eines Kusses hinauskomplimentiert hatte. Foto: Herbert Pfarrhofer

"Knutschprotest" gegen Homophobie in Wien

Wien (dpa) - Nach dem Rauswurf eines lesbischen Paares aus einem bekannten Wiener Kaffeehaus haben rund 2000 Menschen vor dem Gebäude gegen Homophobie demonstriert. An der Protestkundgebung "Küssen im Prückel" nahmen auch sozialdemokratische, liberale und grüne Politiker teil.

Es gehe darum, dass homosexuelle Menschen in der Gesellschaft nach wie vor kaum sichtbar seien, hieß es von den Veranstaltern.

Auslöser der Proteste war ein Vorfall im Café Prückel vor knapp zwei Wochen. Zwei Frauen waren aus dem Kaffeehaus in der Wiener Innenstadt verwiesen worden, nachdem sie sich dort geküsst hatten. Sie gaben an, zudem von der Geschäftsführerin mit homophoben Aussagen beleidigt worden zu sein.

Einen Tag vor der angekündigten Demonstration hatte die Kaffeehaus-Chefin ihre Reaktion öffentlich bedauert. Die Betroffenen kritisierten die Entschuldigung jedoch als unzureichend. Das Café war am Freitag geschlossen, vermutlich wegen der Demonstration.

Protestaufruf bei Facebook

ORF zu rechtlichen Rahmenbedingungen

ORF-Bericht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer um getöteten Arzt an der Charité

An der Berliner Charité sind viele Mitarbeiter aufgewühlt. Warum musste ein beliebter Arzt sterben? Mitten im Dienst, erschossen von einem Patienten? Es sind viele …
Trauer um getöteten Arzt an der Charité

Verstörendes Video vom Flughafen: Das sagt die Polizei

Frankfurt - Es sind verstörende Bilder. Am Lufthansa-Check-In rastet ein Mann aus und prügelt auf zwei Polizisten ein. Die können ihn erst mit viel Mühe stoppen. Nun …
Verstörendes Video vom Flughafen: Das sagt die Polizei

Mindestens 58 Tote in Nepal durch Erdrutsche und Hochwasser

Kathmandu - Starker Monsunregen forderte mindestens 58 Todesopfer ins Nepal. Besonders betroffen sind Einwohner, die bei dem Erdbeben im letzten Jahr ihr Haus verloren …
Mindestens 58 Tote in Nepal durch Erdrutsche und Hochwasser

Tragödie am Gotthard: Deutsche Familie stirbt bei Unfall

Mutter, Vater und zwei Töchter: Für eine deutsche Familie wird die Rückkehr aus dem Süden in den Schweizer Alpen zur Fahrt in den Tod. Vor dem Gotthardtunnel prallt ein …
Tragödie am Gotthard: Deutsche Familie stirbt bei Unfall

Kommentare