+
Wie Sie sehen, sehen Sie nichts: Luftverschmutzung in Peking

Feinstaub

Luftverschmutzung in Peking erreicht alarmierende Werte

Peking - Der als besonders gefährliche geltende Feinstaub hat in Peking fast das Zwanzigfache des Grenzwerts der Weltgesundheitsorganisation (WHO) erreicht.

Die Behörden warnten die etwa 20 Millionen Einwohner der chinesischen Hauptstadt vor "schwerer Luftverschmutzung" und forderten die Menschen auf, nicht vor die Tür zu gehen.

Der Index der US-Botschaft für die tückischen Feinpartikel, die direkt ins Blut gehen und Krebs auslösen können, erreichte 434 Punkte. Bereits in den vergangenen Wochen waren schon häufig Werte von 200 bis 300 Punkte bei dem Feinstaub erreicht worden, der kleiner als 2,5 Mikrometer (PM 2,5) ist. Die WHO empfiehlt 25 als Grenzwert, was zum Beispiel in deutschen Großstädten fast nie erreicht wird.

Peking und zahlreiche andere Städte in Chinas Norden sind immer wieder vom Wintersmog betroffen, der seine Ursache in der Luftverschmutzung sowie den Wetterbedingungen hat.  

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entführter Zwölfjähriger: Gibt es weitere Fälle?

Düsseldorf - Ein Mann in Düsseldorf soll einen Schweizer Jungen (12) über das Internet zu sich gelockt, in seiner Wohnung festgehalten und sexuell missbraucht haben. …
Entführter Zwölfjähriger: Gibt es weitere Fälle?

50.000 Euro gefunden: Flüchtling wird "Held des Tages"

Minden - Er hat fast nichts und plötzlich hielt er 50.000 Euro Bares in der Hand. Viele wären in seiner Lage in Versuchung geraten, das Geld zu behalten, doch ein …
50.000 Euro gefunden: Flüchtling wird "Held des Tages"

Feuer in Busdepot richtet Millionenschaden an

Springe - Vor knapp zwei Jahren richtet ein Feuer in einem Busdepot in Niedersachsen einen Millionenschaden an. Die Ursache ist noch immer ungeklärt. Nun brennen wieder …
Feuer in Busdepot richtet Millionenschaden an

In diesem Land müssen Kinder ab sofort ohne Ü-Eier aufwachsen

Santiago de Chile - Kinder aller Länder lieben Überraschungs-Eier. Doch in Chile müssen die Kleinen künftig ohne die beliebte Süßigkeit erwachsen werden. Auch der Besuch …
In diesem Land müssen Kinder ab sofort ohne Ü-Eier aufwachsen

Kommentare