"Ich möchte den Papst sehen"

Sperre durchbrochen: Mann fordert Audienz beim Papst

Rom - Ein vermutlich geistig gestörter Mann hat mit seinem Auto die Sicherheitsabsperrungen am Petersplatz in Rom durchbrochen und dann eine Audienz bei Papst Franziskus gefordert.

Nach Medienberichten vom Samstag krachte der 64-jährige Italiener am späten Freitagabend zunächst mit seinem Wagen in einen Kontrollposten der Polizei. Verletzt wurde niemand, wie es hieß.

Als er ausgestiegen sei, habe er geflucht und „Ich möchte den Papst sehen“ geschrien, schrieb die Zeitung „Il Messaggero“. Die Polizei habe den als psychisch instabil beschriebenen Mann festgenommen und in ein Krankenhaus gebracht.

Aus Furcht vor Terroranschlägen sind die Sicherheitsmaßnahmen am Petersplatz, dem Kolosseum und anderen Sehenswürdigkeiten in Rom in den vergangenen Wochen verschärft worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Archivbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weitere Tote nach Brand bei Lagerhaus-Party befürchtet

Oakland - Es sollte eine ausgelassene Party in einer coolen Location werden. Doch dann brannte die Lagerhalle im kalifornischen Oakland und viele fanden den Tod. Die …
Weitere Tote nach Brand bei Lagerhaus-Party befürchtet

Drei Frauen vor Restaurant in Finnland erschossen

Imatra - Im finnischen Imatra sind am Samstagabend mitten in der Fußgängerzone drei Frauen erschossen worden. Ein Tatverdächtiger wurde gefasst.
Drei Frauen vor Restaurant in Finnland erschossen

Zahl der Toten nach Grubenunglück in China auf 32 gestiegen

Peking - In einem Kohlebergwerk in China ist es zu einer verheerenden Gasexplosion gekommen. Mindestens 32 Menschen verloren dabei ihr Leben.
Zahl der Toten nach Grubenunglück in China auf 32 gestiegen

Studentin in Freiburg getötet: Kannten sich Opfer und Täter?

Freiburg - Nach dem tödlichen Sexualverbrechen an einer Studentin in Freiburg konzentriert sich die Polizei auf den festgenommenen Verdächtigen. Kannten sich der …
Studentin in Freiburg getötet: Kannten sich Opfer und Täter?

Kommentare