Familiendrama mit schrecklichen Folgen

Mann wirft Baby aus dem Fenster - Kind stirbt

Frankenthal - Schreckliches Familiendrama in Rheinland-Pfalz: Sein zwei Monate altes Baby hat ein Mann aus dem Fenster seiner Wohnung im zweiten Stock geworfen. Der Säugling starb an seinen schweren Verletzungen.

Der Säugling sei in der Nacht zum Samstag noch am Tatort in Frankenthal gestorben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Vorausgegangen war ein Streit des 32-Jährigen mit seiner Freundin. Dabei stach er mit einem Messer auf die Frau ein. Die 20-Jährige konnte verletzt aus der Wohnung flüchten.

Als die Polizei am Tatort eintraf, hatte der Mann seine vier und sechs Jahre alten Kinder im Arm und ein Messer in der Hand. Bei der Festnahme wurde der Mann verletzt. Auch die sechsjährige Tochter kam mit Verletzungen in ein Krankenhaus. Bilder vom Tatort gibt's auf unserem Partnerportal Ludwigshafen24.de.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kurios: Familie aus Niedersachsen hat 110 Weihnachtsbäume im Haus

Rinteln - 110 Weihnachtsbäume, 130 Lichterketten und 16.000 Christbaumkugeln: Das Haus von Familie Jeromin in Rinteln im niedersächsischen Landkreis Schaumburg erstrahlt …
Kurios: Familie aus Niedersachsen hat 110 Weihnachtsbäume im Haus

Leiche im Fass: Familie der Getöteten beklagt Ermittlungspannen

Hannover - Die Familie einer vor 24 Jahren getöteten Frau aus Hannover beklagt die jahrzehntelange Untätigkeit der Polizei in dem Vermisstenfall.
Leiche im Fass: Familie der Getöteten beklagt Ermittlungspannen

USA: Starkes Seebeben vor der kalifornischen Küste

San Francisco - Weit vor der Küste Nordkaliforniens hat es ein Seebeben gegeben. Nach Angaben staatlicher Stellen hatte es eine Stärke von 6,5.
USA: Starkes Seebeben vor der kalifornischen Küste

Entwarnung nach Notruf an Berliner Schule

Berlin - Ein Notruf aus einer Schule in Berlin hat einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Auch ein SEK-Team war vor Ort. Jetzt klärte die Polizei den Grund für den …
Entwarnung nach Notruf an Berliner Schule

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion