+
Das gefundene Wrackteil auf Mauritius.

Experten sind sich sicher

Gefundenes Trümmerteil auf Mauritius gehört zu MH370

Sydney - Ein vor fünf Monaten auf Mauritius entdecktes Flugzeug-Wrackteil ordnen Experten eindeutig dem verschwundenen Malaysia-Airlines-Flug MH370 zu.

Es handele sich dabei um die Hinterkante eines Flügels der vor mehr als zwei Jahren verschwundenen Malaysia-Airlines-Boeing, bestätigte die australische Transportsicherheitsbehörde am Freitag. Auf dem Wrackteil entdeckten Experten eine Nummernfolge, die eindeutig der verschwundenen Boeing zugeordnet werden könne. Mauritius liegt Tausende Kilometer entfernt vom vermuteten Absturzgebiet westlich von Australien. Es sei das dritte bestätigte Wrackteil der MH370, erklärte Dan O'Malley, Sprecher der Börde.

Die ersten Wrackteile waren an der Küste der französischen Insel La Réunion im Indischen Ozean vor der Ostküste Afrikas gefunden worden. Die Boeing 777 der Malaysia Airlines mit 239 Menschen an Bord war auf dem Flug von Kuala Lumpur nach Peking im März 2014 spurlos verschwunden.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erdbeben in Indonesien - Mehr als 90 Tote

Jakarta - Die Indonesier sind Erdbeben gewohnt, selbst mit einer Stärke von 6,4. Das Fatale aber diesmal: Der Erdbebenherd liegt nur knapp unter der Erdoberfläche. Die …
Erdbeben in Indonesien - Mehr als 90 Tote

Nach dem Mord an Maria L.: Freiburg in Unruhe

Freiburg - Freiburg hat einen Ruf als lockere, sonnige, weltoffene Stadt. Doch nach dem Mord an der Studentin Maria L. und der Festnahme eines Flüchtlings als …
Nach dem Mord an Maria L.: Freiburg in Unruhe

Nach Absturz mit Fußballteam: Chef der Fluggesellschaft in Haft

Santa Cruz - Für die Charterfluggesellschaft LaMia ist der Absturz mit dem Fußballteam Chapecoense an Bord ein Desaster - wollte man einen Tankstopp sparen? Nun greifen …
Nach Absturz mit Fußballteam: Chef der Fluggesellschaft in Haft

Mord-Prozess startet: Mann erschoss ein Mädchen an Silvester

Bamberg - Die Anklage lautet auf Mord. Denn der Mann habe darauf geachtet, nicht gesehen zu werden, als er schoss. So sieht es die Staatsanwaltschaft. Wird er selbst …
Mord-Prozess startet: Mann erschoss ein Mädchen an Silvester

Kommentare